Nach Feuerwehreinsatz: Sperrung bei S7 und S20 aufgehoben

Nach Feuerwehreinsatz: Sperrung bei S7 und S20 aufgehoben
+
Rettungskräfte suchen nach Überlebenden. Foto: Ciro Fusco

Acht Menschen vermisst

Vierstöckiges Haus bei Neapel begräbt Bewohner unter sich

Es sieht aus wie nach einem Erdbeben: Ein Mehrfamilienhaus nahe Neapel ist eingestürzt. War ein Zug Schuld?

Torre Annunziata (dpa) - Ein vierstöckiges Haus bei Neapel ist eingestürzt und hat vermutlich zwei Familien begraben. Bis zu acht Bewohner könnten verschüttet sein, erklärte die Feuerwehr auf Twitter.

Auch Stunden nach dem Unglück, das sich am frühen Morgen ereignete, gab es kein Lebenszeichen von den Verschütteten. Unter den Vermissten seien zwei Kinder, sagte der Bürgermeister der Küstengemeinde Torre Annunziata südlich von Neapel, Vincenzo Ascione, dem Sender RaiNews 24.

Einsatzkräfte suchten mit Hilfe von Spezialhunden nach den Vermissten und gruben teils mit den bloßen Händen in den Trümmern. Anwohner berichteten, dass lediglich das Geräusch des Zusammenstürzens zu hören gewesen sei, aber kein Knall und keine Explosion.

Baumängel könnten ein Grund für den Zusammenbruch gewesen sein: In den unteren Stockwerken wurde nach Medienangaben renoviert. Anwohner der darüberliegenden Geschosse hätten danach Schäden in ihren Wohnungen festgestellt. Ein Anwohner erzählte Medien auch, dass kurz vor dem Unglück ein Zug auf der nahe gelegenen Bahnstrecke vorbeigefahren sei.

Feuerwehr auf Twitter mit Fotos und Videos, Italienisch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Urteil über Waffenhändler vom Münchner Amoklauf erwartet
Nach knapp fünf Monaten geht der Prozess gegen den Waffenlieferanten vom Münchner Amoklauf in die Zielgerade. Auch wenn viele Fragen offen blieben: Ein Urteil ist in …
Urteil über Waffenhändler vom Münchner Amoklauf erwartet
Orkantief „Friederike“: Weitere Tote in Sachsen-Anhalt - Bahnverkehr läuft wieder an
Das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“ hat in Deutschland acht Menschen das Leben gekostet und eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Alle aktuellen …
Orkantief „Friederike“: Weitere Tote in Sachsen-Anhalt - Bahnverkehr läuft wieder an
Auto fährt in Menschenmenge - Baby stirbt, mindestens 15 Verletzte
Auf der Strandpromenade an der Copacabana in Rio de Janeiro ist ein Fahrzeug in eine Menschenmenge gefahren. Dabei wurde brasilianischen Medienberichten zufolge ein acht …
Auto fährt in Menschenmenge - Baby stirbt, mindestens 15 Verletzte
Dürrekrise in Kapstadt: Nur noch 50 Liter Trinkwasser pro Bürger
In Südafrikas Touristenmetropole Kapstadt wird die Wasserversorgung wegen andauernder Dürre nochmals drastisch reduziert.
Dürrekrise in Kapstadt: Nur noch 50 Liter Trinkwasser pro Bürger

Kommentare