Opfer im Krankenhaus verstorben

Bewohner von Obdachlosenheim soll Sozialarbeiter getötet haben

Köln - Ein Bewohner einer Kölner Obdachloseneinrichtung steht im Verdacht, am Mittwochnachmittag bei einem Streit einen 52 Jahre alten Sozialarbeiter des Hauses tödlich verletzt zu haben.

Wie die Polizei mitteilte, war es im Verlauf eines Gesprächs aus noch unbekannten Gründen zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung gekommen. Ein Kollege des Angestellten trennte die beiden und stellte dabei fest, dass der 52-Jährige blutete. Der Verletzte kam noch in ein Krankenhaus, wo er jedoch trotz einer Notoperation starb. Der mutmaßliche Täter (53) floh. Er wurde wenig später in einem Park festgenommen. Die Polizei richtete eine Mordkommission ein. Nähere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

Mitteilung Polizei

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn
Vöhringen - Beim Überholen auf der Autobahn 81 hat ein 26 Jahre alter Autofahrer am Samstag einen Kaminofen verloren - den hatte er mit offenstehender Kofferraumklappe …
Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn

Kommentare