Opfer im Krankenhaus verstorben

Bewohner von Obdachlosenheim soll Sozialarbeiter getötet haben

Köln - Ein Bewohner einer Kölner Obdachloseneinrichtung steht im Verdacht, am Mittwochnachmittag bei einem Streit einen 52 Jahre alten Sozialarbeiter des Hauses tödlich verletzt zu haben.

Wie die Polizei mitteilte, war es im Verlauf eines Gesprächs aus noch unbekannten Gründen zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung gekommen. Ein Kollege des Angestellten trennte die beiden und stellte dabei fest, dass der 52-Jährige blutete. Der Verletzte kam noch in ein Krankenhaus, wo er jedoch trotz einer Notoperation starb. Der mutmaßliche Täter (53) floh. Er wurde wenig später in einem Park festgenommen. Die Polizei richtete eine Mordkommission ein. Nähere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

Mitteilung Polizei

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todesschütze von Konstanz stand unter Drogen
Der 34-Jährige, der vor mehr als drei Wochen einen Türsteher vor einer Diskothek in Konstanz erschoss, stand zur Tatzeit erheblich unter Drogen und Alkohol. 
Todesschütze von Konstanz stand unter Drogen
Warum dieses Koala-Baby in der Wildnis keine Chance hätte
Mit seinem weißen Fell ist das Koala-Baby Joey aus dem Australia Zoo wahrlich eine Seltenheit. So süß es aussieht, in der Wildnis hätte es genau deshalb schlechte …
Warum dieses Koala-Baby in der Wildnis keine Chance hätte
Bahnsperrung im Rheintal löst Kritik an Bahn und Bund aus
Ein Tunnel sackt ab und eine der wichtigsten Bahnstrecken Europas ist von einem Tag auf den anderen unterbrochen. Nun mehrt sich Kritik an der Krisenkommunikation der …
Bahnsperrung im Rheintal löst Kritik an Bahn und Bund aus
Zahl der Verkehrstoten deutlich gestiegen
Über 1500 Menschen sind von Januar bis Juni auf deutschen Straßen gestorben - mehr als im Vorjahreszeitraum. Das Risiko, bei einem Unfall zu sterben, ist in den …
Zahl der Verkehrstoten deutlich gestiegen

Kommentare