+
Born to get nass: Die Biker Parade in Hamburg

Biker-Parade: Abschluss im Regen

Hamburg - Bei strömendem Regen sind die Harley Days in Hamburg am Sonntag mit einem Korso aus rund 200 Motorradfahrern zu Ende gegangen.

5000 waren erwartet worden. Sie starteten bei „Hamburger Schmuddelwetter“ am Großmarkt, wie der Veranstalter mitteilte. Das Motorrad-Treffen in der Hansestadt ist eines der größten Europas. Die Parade bildete den Höhepunkt des dreitägigen Festes. Die Strecke führte durch den Hafen und über die Köhlbrandbrücke, die Hamburger Innenstadt und die Reeperbahn. Es sei mit 42 Kilometern die längste Fahrstrecke, die es jemals bei diesem Anlass gegeben habe, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Erinnerung dient als Kompass für wandernde Zebras
Forscher haben untersucht, wie sich Zebras bei ihren langen Wanderungen orientieren. Die Ergebnisse sollen dem Schutz der Tier dienen.
Die Erinnerung dient als Kompass für wandernde Zebras
Passbild erkennen: Jeder vierte Betrüger wird nicht entdeckt
Menschen können bekannte Gesichter gut erkennen, unbekannte hingegen nicht so gut. Bei einer Passkontrolle müssen Polizisten aber genau dies tun. Psychologen zeigen …
Passbild erkennen: Jeder vierte Betrüger wird nicht entdeckt
Völlig in Rage: Polizisten wegen Knöllchens angegriffen
Ein Knöllchen bringt einen Anwohner in Rage. Seine Söhne kommen dazu. Der Mann vom Ordnungsamt ruft die Polizei. Die wird verprügelt. Jetzt beginnt der Prozess.
Völlig in Rage: Polizisten wegen Knöllchens angegriffen
Jupiter-Atmosphäre an den Polen turbulenter als erwartet
Mehrere Jahre brauchte die Raumsonde "Juno" bis zum Jupiter. Die ersten Überflüge zeigen: Auf dem Riesenplaneten ist mächtig was los.
Jupiter-Atmosphäre an den Polen turbulenter als erwartet

Kommentare