+
Trotz Ketten konnte der als "Bikini-Mörder" bekannte Charles Sobrhraj immer wieder entkommen. Solange bis seine Taten verjährten.

Verjährungsfrist abgelaufen

Justizpanne: "Bikini-Mörder" entgeht Todesstrafe

Kathmandu - Weil er den Behörden immer wieder entkam, ist der sogenannte "Bikini-Mörder", der mehrere Menschen umgebracht hat, der Todesstrafe entgangen.

Der einst meistgesuchte Verbrecher Asiens ist Jahrzehnte nach dem Mord an einem Kanadier noch einmal zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Charles Sobhraj wurde als „Bikini-Mörder“ bezeichnet, da er in Thailand in den 70er Jahren Frauen in Bikinis getötet haben soll. Wie nepalesische Medien am Donnerstag berichteten, wurde Sobhraj nun schuldig gesprochen, im Jahr 1975 einen kanadischen Rucksackreisenden in Nepal ermordet zu haben. Der Mann, der als Psychopath gilt, sitzt seit 2003 wegen eines anderen Mordes in Nepal im Gefängnis.

Der Serienmörder ist ein Franzose mit vietnamesischen und indischen Wurzeln. Er wurde auch „die Schlange“ genannt, da er immer wieder entkommen konnte. Einmal entwischte er in Indien aus einem Krankenhaus, obwohl er mit einer Kette ans Bett gefesselt war.

Durch Prozessverschleppung und Ausbrüche verzögerte Sobhraj eine drohende Auslieferung von Indien an Thailand so lange, bis die 20-jährige Verjährungsfrist für die mutmaßlichen Taten dort abgelaufen war. Bei einer Verurteilung wegen mehrfachen Mordes hätte ihm in Thailand die Todesstrafe gedroht. Verdächtigt wurde er auch, Morde an Touristen aus Frankreich, den Niederlanden und Israel begangen zu haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare