Mann sticht mehrere Menschen in Finnland nieder

Mann sticht mehrere Menschen in Finnland nieder

Bild-Zeitung schafft Seite-1-Girl ab

Berlin - Seit 1984 ist sie ein wichtiger Bestandteil von Deutschlands der Bild-Zeitung. Am Weltfrauentag traf die Redaktion eine folgenschwere Entscheidung: Das Seite-1-Girl wird abgeschafft.

Nach fast 30 Jahren schafft die “Bild“-Zeitung das nackte “Seite-1-Girl“ ab - und macht aus dieser Entscheidung gleich die Titelstory. Unter dem Stichwort “Zapfenstreich“ wurde am Freitag in großer Aufmachung das letzte Titelblatt-Aktmodell präsentiert. Der Abschied des zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff mit “Großem Zapfenstreich“ ist auf der Seite 1 hingegen nur eine Randgeschichte.

Seit 1984 habe die “Bild“ mehr als 5000 Nackedeis auf der Seite 1 gezeigt, das Ende habe nun die Männerredaktion am Weltfrauentag (8. März) beschlossen, an dem die weiblichen Kollegen freihatten. Allerdings soll es auch künftig nackte Tatsachen geben - “aber moderner, besser verpackt im Inneren des Blattes“, schrieb “Bild“.

Das gab es auch am Freitag: Im Innenteil wurden in einer Bildergalerie gleich zehn spärlich bekleidete ehemalige Seite-1-Modelle vorgestellt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Legalisierung jüdischer Siedlungen auf dem Land von Palästinensern gestoppt
Am 6. Februar wurde per Gesetz der Bau jüdischer Siedlungen auf dem Land von Palästinensern legalisiert. Der Oberste Gerichtshof hat dies jetzt gestoppt.
Legalisierung jüdischer Siedlungen auf dem Land von Palästinensern gestoppt
Mann sticht mehrere Menschen in Finnland nieder
In der finnischen Stadt Turku hat ein Mann nach Polizeiangaben mehrere Menschen niedergestochen.
Mann sticht mehrere Menschen in Finnland nieder
Polizei sucht im Fall der zerstückelten Leiche mit Plakaten
Seit Anfang August werden in Hamburg immer wieder Körperteile einer getöteten 48-Jährigen entdeckt. Die Polizei sucht weiter, denn die zerstückelte Leiche ist noch nicht …
Polizei sucht im Fall der zerstückelten Leiche mit Plakaten
„El Chapo“ erhält willkommenen Besuch im Gefängnis
Der mexikanische Drogenboss Joaquín „El Chapo“ Guzmán bekam nach langer Zeit im Gefängnis Besuch von seiner Familie. Kann sie ihm in Sachen Haft und Geld helfen?
„El Chapo“ erhält willkommenen Besuch im Gefängnis

Kommentare