1 von 24
Die Wand hoch: Der Brasilianer Vitor Meira kracht während des 500-Meilen-Rennens von Indianapolis in die Streckenmauer.
Bilder des Tages
2 von 24
Vorboten eines Unwetters: Blitze erhellen den Himmel über San Sebastian in Spanien. Gewitter-Stürme zogen über zahlreiche Teile Spaniens hinweg.
3 von 24
Weite Wanderung: Fast 300 Kilometer Luftlinie ist dieses kleine Waschbärmännchen gewandert – die weiteste Wanderung, die bisher weltweit registriert worden ist. Dabei ist der Kleine gerade einmal 12 Wochen alt. Die Biologin Berit Köhnemann hält ihn am Tag seiner Markierung mit einer Ohrmarke im Müritz-Nationalpark in den Armen.
Die Bilder des Tages vom 26. Mai
4 von 24
He Jianma zieht allein mit seinen Haaren einen 8.280 Tonnen schweren Bus über 30 Meter weit. Damit stellte er einen neuen Weltrekord auf. Kein Wunder: Seine Frau (l.) feuerte ihn mit aller Kraft an.
5 von 24
Eine Frau kämpft sich mit ihren Kindern durch die überfluteten Straßen von Gabura. Zehntausende waren am Dienstag in überschwemmten Dörfern eingeschlossen, nachdem der Zyklon Aira über Bangladesh hinwegfegte. Der Zyklon forderte mindestens 20 Todesopfer und 100 Vermisste.
6 von 24
In einer U-Bahn in Seoul (Südkorea) wird über die nordkoeranischen Nukleartests berichtet.
7 von 24
Eingespieltes Team: Die Crew von Rennfahrer Ryan Newman beim Pit-Stop während des NASCAR Coca-Cola 600 Autorennen in Concord.
8 von 24
Ein U-Bahnzug von Bombadier Görlitz wird in den Frachtraum eines Flugzeuges (Antonov 124-100) auf dem Flughafen Leipzig/Halle in Schkeuditz geladen. Der 22,5 Meter lange und 45 Tonnen schwere Waggon wir neben einem zweiten nach Indien geflogen, wo sie künftig auf dem Netz der Metro in Delhi eingesetzt werden sollen.

Die Bilder und Geschichten der Woche

Ein hochfliegender Trainer (Pep Guardiola), ein Tief über Deutschland (mit Hagel und Sturm) und Verhandlungen bis in den Morgen (Opel) - das sind die Bilder der Woche.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen
Amatrice - Italienische Rettungsteams haben am Montag drei Hundewelpen aus dem von einer Lawine verschütteten Berghotel in den Abruzzen geborgen.
Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen
Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf
Rom - Der Papst schickt eine emotionale Botschaft in die Abruzzen: "Danke für Eure Nähe, für Eure Arbeit, für Eure konkrete Hilfe. Grazie", ruft er den Rettungskräften …
Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf
Endstation USA: Drogenbaron "El Chapo" droht lebenslang
Dem Drogenboss "El Chapo" wird in New York der Prozess gemacht. Zu lange hielt der Kartellchef die mexikanischen Sicherheitsbehörden zum Narren, zweimal türmte er aus …
Endstation USA: Drogenbaron "El Chapo" droht lebenslang
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare