1 von 11
Tigerin "Angela" war vergangenes Jahr bei einer Razzia in Italien beshclagnahmt worden. Weil sie Gelenkbeschwerden hat rückt ihr jetzt der Tierarzt zu Leibe.
2 von 11
Tigerin "Angela" war vergangenes Jahr bei einer Razzia in Italien beshclagnahmt worden. Weil sie Gelenkbeschwerden hat rückt ihr jetzt der Tierarzt zu Leibe.
3 von 11
Tigerin "Angela" war vergangenes Jahr bei einer Razzia in Italien beshclagnahmt worden. Weil sie Gelenkbeschwerden hat rückt ihr jetzt der Tierarzt zu Leibe.
4 von 11
Tigerin "Angela" war vergangenes Jahr bei einer Razzia in Italien beshclagnahmt worden. Weil sie Gelenkbeschwerden hat rückt ihr jetzt der Tierarzt zu Leibe.
5 von 11
Tigerin "Angela" war vergangenes Jahr bei einer Razzia in Italien beshclagnahmt worden. Weil sie Gelenkbeschwerden hat rückt ihr jetzt der Tierarzt zu Leibe.
6 von 11
Tigerin "Angela" war vergangenes Jahr bei einer Razzia in Italien beshclagnahmt worden. Weil sie Gelenkbeschwerden hat rückt ihr jetzt der Tierarzt zu Leibe.
7 von 11
Tigerin "Angela" war vergangenes Jahr bei einer Razzia in Italien beshclagnahmt worden. Weil sie Gelenkbeschwerden hat rückt ihr jetzt der Tierarzt zu Leibe.
8 von 11
Tigerin "Angela" war vergangenes Jahr bei einer Razzia in Italien beshclagnahmt worden. Weil sie Gelenkbeschwerden hat rückt ihr jetzt der Tierarzt zu Leibe.

Bilder: Eine Tigerin beim Tierarzt

Rüsselsheim - Tigerin "Angela" ist im vergangenen Jahr bei einer Razzia in Italien aus einem viel zu kleinen Käfig gerettet worden. Ihr Besitzer hat sie vermutlich nicht ausreichend abwechslungsreich ernährt, was ein Grund für ihre Gelenkbeschwerden sein könnte. In Hessen soll sich die Tigerdame erholen, bevor sie in ein angemessenes Refugium gebracht wird.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Ärztin muss wegen Abtreibungswerbung Geldstrafe zahlen
Wegen unerlaubter Werbung für Schwangerschaftsabbrüche muss eine Ärztin aus Gießen 6000 Euro Geldstrafe zahlen.
Ärztin muss wegen Abtreibungswerbung Geldstrafe zahlen
Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"
Seit einer Woche ist jeder Kontakt zur "ARA San Juan" abgerissen. Etwa so lange reicht der Sauerstoff an Bord des U-Bootes aus, wenn es nicht auftauchen kann. Eine groß …
Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"
Bilder: Das beschwerliche Leben der Kinder in Niger
Hunger und Armut gehören zum Alltag der Familien in Niger. Unicef hilft vor Ort und versucht, den Mädchen und Buben ein Stück Kindheit und eine Zukunft zu geben. Einen …
Bilder: Das beschwerliche Leben der Kinder in Niger
Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar
Erst ein lauter Knall, dann sackt ein Berliner Einfamilienhaus in sich zusammen. Es gibt mehrere Verletzte. Zurück bleibt ein Trümmerhaufen. Ermittler suchen jetzt nach …
Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar

Kommentare