Wie faul kann man sein?

Das billigste Werbeplakat der Welt

  • schließen

Bridgnorth - Der Pub „The Friars“ im englischen Shropshire hat einen viralen Coup gelandet. Der Grund: die Faulheit eines Mitarbeiters zur Erstellung eines Werbeplakats.

Zugegeben, es ist nicht ganz sicher, ob es sich bei der Aktion tatsächlich um die Faulheit eines gewissen Designers namens Dave handelt oder ob die witzige Aktion von vorneherein so geplant war. Fakt ist jedoch: Die Idee für ein Werbeplakat ist genial und wurde innerhalb kurzer Zweit zum viralen Hit.

Abgebildet ist eine WhatApp-Unterhaltung zwischen Tom, dem Besitzer des The-Friars-Pubs, und Dave, seinem Freund, der offenbar als Designer arbeitet. Tom bittet Dave darum, ein Werbeplakat für die baldigen Musikveranstaltungen im Pub zu erstellen. Dave fragt, wann und wer auftreten wird, was Tom ihm beantwortet. Dann fragt Dave nach der Uhrzeit. Im Anschluss an die Unterhaltung wurde einfach ein Screenshot derselben erstellt - und dieser schließlich als Werbeplakat verwendet.

Genialer Einfall von Dave, schließlich enthält der Screenshot alle Informationen - Datum, Zeit, Ort, Bands -, die der Leser braucht. Das Poster ging zuerst über den Twitter-Account des Designers Tom Wysocki viral. Dort sammelte das Foto mittlerweile beinahe 30.000 Retweets und über 70.000 Gefällt-Mir-Angaben.

kah

Rubriklistenbild: © Twitter Tom Wysocki

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Grausamer Selfie-Wahn: Baby-Delfin musste sterben
Hunderte Selfie-Fans haben an einem Strand in Südspanien den Tod eines Baby-Delfins verursacht.
Grausamer Selfie-Wahn: Baby-Delfin musste sterben
Mutter fährt aus Versehen eigenes Kind an
Bei einem tragischen Unfall hat eine junge Mutter in Brandenburg ihr eigenes Kind mit dem Auto angefahren und schwer verletzt.
Mutter fährt aus Versehen eigenes Kind an

Kommentare