Eine Pflegekraft zeigt einen Karton mit den Ampullen des Impfstoffs von Biontech/Pfizer (Symbolfoto)
+
In Israel sind offenbar mehrere Menschen nach einer Biontech-Impfung an einer Herzmuskelentzündung erkrankt.

Vor allem junge Männer betroffen

Biontech: Israel meldet Fälle von Herzmuskelentzündung – Zusammenhang mit Impfung?

In Israel sind offenbar mehrere Menschen nach einer Biontech-Impfung an einer Herzmuskelentzündung erkrankt. Betroffen waren vor allem junge Männer.

Gibt es nun auch beim Corona-Impfstoff von BioNTech* und Pfizer gefährliche Nebenwirkungen? Das israelische Gesundheitsministerium untersucht aktuell Fälle von Herzmuskelentzündungen, die nach Impfungen mit BioNTech aufgetreten sind.* Im Zusammenhang mit fünf Millionen Impfungen gegen das Coronavirus* wird laut einer vorläufigen Studie demnach von „Dutzenden Fällen“ gesprochen. Die Fälle von Herzmuskelentzündungen (Myokarditis) seien laut dem israelischen Koordinator für Pandemiebekämpfung vor allem nach der zweiten Impfdosis mit BioNTech aufgetreten – vermehrt bei jungen Männern.

HEIDELBERG24* berichtet über die vorläufigen Ergebnisse der israelischen Studie – und wie sich US-Pharmariese Pfizer zu dem neuen Verdacht äußert. *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare