1. Startseite
  2. Welt

Biontech-Chef Sahin ändert nach tragischem Telefonat doch seine Meinung - und postet Impf-Foto

Erstellt:

Von: Markus Hofstetter

Kommentare

Biontech-Chef Ugur Sahin postet auf LinkedIn ein Foto, das zeigt, wie er sich impfen lässt
Biontech-Chef Ugur Sahin beim Impfen © Screenshot LinkedIn

Impfgegner verbreiten im Netz Fake News über Ugur Sahin. Der Biontech-Chef hat nun mit einer davon aufgeräumt. Dahinter steht auch eine persönliche Geschichte.

Mainz - Biontech-Chef Ugur Sahin ist Held und tragische Figur zugleich. Auf der einen Seite ist er als einer der führenden Entwickler eines Corona-Impfstoffs Hoffnungsträger vieler Menschen auf ein Ende der Pandemie. Auf der anderen Seite machen Corona-Leugner und Verschwörungstheoretiker mit Falschnachrichten über ihn Stimmung gegen das Impfen.

Mit einer dieser Fake News, die auch vom Twitter-User jay verbreitet wird, hat Ugur Sahin nun aufgeräumt. „Es gab Fehlinformationen in den sozialen Medien, dass ich angeblich nicht geimpft bin“, schreibt er in einem Beitrag auf LinkedIn. Tatsächlich hätten er und seine Frau drei Dosen des Biontech-Impfstoffs erhalten.

Biontech-Chef Sahin postet Impf-Foto: Ein Anruf änderte seine Meinung

In den folgenden Zeilen nennt Sahin die Gründe für die Veröffentlichung des Fotos. „Seit einigen Monaten drängen mich Freunde, ein Foto von mir zu posten, auf dem ich geimpft werde, um diese falschen Gerüchte zu adressieren.“ Lange habe er sich geweigert, dieser Bitte nachzukommen, da seine Kommunikation seiner Meinung nach nur wissenschaftliche Transparenz leisten sollte.

„Ein Anruf letzte Woche änderte jedoch meine Meinung“, so Sahin weiter. „Ich war zutiefst traurig zu erfahren, dass ein alter Schulfreund von mir derzeit um sein Leben kämpft.“ Er kämpfe gegen schweres Covid-19 und sei seit drei Wochen an einem Beatmungsgerät.

Biontech-Chef Sahin postet Impf-Foto: Angst mit der Teilung persönlicher Erfahrungen bekämpfen

Die Frau dieses Freundes habe ihm erzählt, dass er und seine Familie nicht geimpft seien. Er habe nicht gefragt, warum sie diese Entscheidung getroffen hätten. Menschen hätten unterschiedliche, persönliche Gründe. „Die häufigste Ursache scheint jedoch Angst zu sein, die oft durch Fehlinformationen und Misstrauen angeheizt wird.“ Es sei häufig die Angst der Menschen, die sich oft in Wut und Hass umwandle.

Angst sei mit Zahlen und Fakten schwer zu bekämpfen, könne aber manchmal besiegt werden, indem persönliche Erfahrungen geteilt würden. „Um diejenigen zu erreichen, die persönlich mit ihren Ängsten zu kämpfen haben, möchte ich daher ein Bild teilen, das meine Coivid-19-Impfung Anfang 2021 zeigt“, so Sahin.

Biontech-Chef Sahin postet Impf-Foto: Video aus dem Kontext gerissen

Der Tweet des Verschwörungstheoretikers jay zeigt, wie Fake News lanciert werden. Wenn man sich das Video der Deutschen Welle anschaut, sagt Sahin auf die Frage, warum er bisher noch nicht geimpft sei, dass es für ihn rechtlich noch nicht möglich sei, sich impfen zu lassen.

Die Aussage Sahins stimmt insofern, da das Video bereits am 22. Dezember 2020 hochgeladen wurde. Damals ging es mit den ersten Impfungen los, wobei bestimmte Einrichtungen wie Pflegeheime priorisiert wurden. Im gesamten Video gibt es zudem keine Äußerung von Sahin, dass er sich nicht impfen lassen möchte oder Sicherheitsbedenken hätte. Die Aussage Sahins wurde also komplett aus dem Kontext gerissen, um eine Nachricht mit gewünschtem Inhalt zu fabrizieren.

Auch interessant

Kommentare