+
Der Krankenstand in Deutschland ist im vergangenen Jahr leicht gestiegen.

BKK: Krankenstand bundesweit leicht gestiegen

Berlin - Nach dem jüngsten Gesundheitsreport der Betriebskrankenkassen (BKK) haben sich Arbeitnehmer in Deutschland 2010 etwas häufiger krankgemeldet als im Vorjahr.

Beschäftigte fehlten durchschnittlich fast 15 Tage lang (14,8). 2009 fielen Arbeitnehmer etwa einen halben Tag weniger (14,4) aus, teilte die Kasse am Donnerstag in Berlin mit. Durch Eis und Schnee gab es nach Angaben der BKK spürbar mehr Unfälle - und damit auch mehr Fehltage.

Wegen Erkältungskrankheiten blieben trotz der kalten Winter aber deutlich weniger Beschäftigte zu Hause als früher. Unter allen Krankheitsursachen stieg die Zahl der psychischen Leiden am deutlichsten an. In den Report fließen Daten von 5,7 Millionen Beschäftigten mit einer Sozialversicherung ein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
Die Großwildjagd war seine Leidenschaft - bis die Natur auf geradezu ironische Weise zurückschlug. Jetzt hat die Tochter des getöteten Großwildjägers ihres Vaters auf …
Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
Sängerin Adriana Grande bricht Tournee ab
Manchester -  Nach dem Anschlag bei einem Konzert der Sängerin Adriana Grande, sind alle folgenden Konzerte vorerst abgesagt. Mehr im Video.
Sängerin Adriana Grande bricht Tournee ab
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Düsseldorf (dpa) - Trotz aller Bemühungen um gesunde Ernährung bleibt die Currywurst mit Pommes frites das Lieblingsessen der Deutschen in der Betriebskantine.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr
Hier im Eis sollten zig millionen Pflanzensamen sicher lagern, für den Fall der Fälle. Jetzt ist das Depot selbst vom Klimawandel bedroht.
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr

Kommentare