Black Box von russischem Superjet gefunden

Jakarta - Warum ist das modernste russische Flugzeug , der Superjet 100, verunglückt? Antworten könnte das Stimmenaufzeichnungsgerät geben, das nun gefunden wurde.

Nach dem Absturz eines hochmodernen russischen Passagierjets in Indonesien hoffen die Ermittler auf die Auswertung von Gesprächen im Cockpit. Der sogenannte Cockpit Voice Recorder des Suchoi Superjets 100 sei am Dienstag entdeckt worden, sagte am Mittwoch ein indonesischer Behördensprecher. Dieser Teil der Black Box wurde in der Nähe des Hecks der Unglückmaschine gefunden.

Superjet 100 in Indonesien abgestürzt

Superjet 100 in Indonesien abgestürzt - Viele Tote

Nach Angaben des Herstellers war der vor einer Woche mit mehr als 40 Passagieren abgestürzte russische Superjet 100 ein Ersatzflugzeug. Eine zunächst für Schauflüge in Zentralasien genutzte Passagiermaschine habe auf dem Weg von Kasachstan nach Pakistan wegen Triebwerksproblemen nach Russland zurückkehren müssen. Das teilte Suchoi am Mittwoch nach Angaben der Agentur RIA Nowosti in Moskau mit. Stattdessen sei ein identisches Reserveflugzeug nach Indonesien geschickt worden, um dort Interessenten vorgeführt zu werden.

Der fabrikneue Superjet 100 war am 9. Mai während eines Demonstrationsflugs in Indonesien aus bisher ungeklärter Ursache an einem Berg zerschellt. Der Flieger gilt als Hoffnungsträger und Prestigeprodukt der russischen Luftfahrtindustrie. Experten hatten aber immer wieder über technische Probleme an der Maschine geklagt.

Derweil geht die Suche nach dem Flugdatenschreiber weiter. Der sogenannte Cockpit Voice Recorder sei beschädigt, “aber wir hoffen, dass es noch funktioniert“, sagte der Chef der Rettungskräfte, Daryatmo, der wie viele Indonesier nur einen Namen trägt.

Beide Aufzeichnungsgeräte ergeben zusammen die Black Box. Der Voice Recorder zeichnet den Funkverkehr und die Gespräche im Cockpit auf. Der Flugdatenschreiber registriert verschiedene technische Daten, darunter die Flughöhe, die Geschwindigkeit und die Leistung der Triebwerke. Information beider Geräte können bei der Aufklärung der Unfallursache helfen.

Bei dem Unglück kamen alle Insassen ums Leben. An Bord waren nach russischen Angaben 45, nach indonesischen Angaben 47 Menschen. Der Suchoi Superjet 100 - das erste Passagierflugzeug, das seit dem Zerfall der Sowjetunion in Russland entwickelt wurde - befand sich auf einem Schauflug für Kaufinteressenten, als er am 9. Mai abstürzte. Der Flieger sollte anderen Anbietern von Mittelstreckenflugzeugen wie Bombardier (Kanada) und Embraer (Brasilien) Konkurrenz machen.

Bekannt ist, dass der Pilot den Tower rund 20 Minuten nach dem Start um Erlaubnis gebeten hatte, die Flughöhe von 3000 auf 1800 Meter zu verringern. Kurz darauf zerschellte die Maschine am 2200 Meter hohen Vulkan Salak südlich der Hauptstadt Jakarta.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Brandgefahr: Fünf Hochhäuser in London evakuiert
An fünf Hochhäusern in der englischen Hauptstadt sind "dringende Arbeiten zur Brandsicherheit" notwendig. Hunderte Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. Die …
Wegen Brandgefahr: Fünf Hochhäuser in London evakuiert
London: Fünf Hochhäuser werden aus Sicherheitsgründen evakuiert
Nach der Brandkatastrophe im Londoner Grenfell-Tower werden fünf Hochhäuser in der britischen Hauptstadt evakuiert. Wegen Feuergefahr würden die Hochhäuser "umgehend …
London: Fünf Hochhäuser werden aus Sicherheitsgründen evakuiert
Fünf Tote in Wasserpark durch Stromschlag - darunter drei Kinder
Drama im Urlaubsparadies: In der Türkei sind in einem Wasserpark fünf Menschen durch einen Stromschlag ums Leben gekommen - darunter drei Minderjährige.
Fünf Tote in Wasserpark durch Stromschlag - darunter drei Kinder
Mehr Kinder mit chronischen Leiden in Deutschland
Fast Food an jeder Ecke hat Folgen. Kinderärzte sehen jetzt schon mehr kleine Patienten, die durch Übergewicht unter Bluthochdruck und Diabetes leiden. Für die Zukunft …
Mehr Kinder mit chronischen Leiden in Deutschland

Kommentare