Terrorverdacht: Bundeswehrsoldat festgenommen

Terrorverdacht: Bundeswehrsoldat festgenommen
+
Im Hafen der Hauptstadt der spanischen Baleareninsel Mallorca machen Segelboote aus aller Welt fest. Foto: Soeren Stache / Archiv

Blauhai vor Mallorca getötet

Palma de Mallorca (dpa) - Der mehrfach in einem Hafen Mallorcas aufgetauchte Blauhai ist getötet worden. Das etwa zwei Meter lange Tier sei orientierungslos und krank gewesen, sagte Debora Morrison vom Palma Aquarium der Zeitung "Diario de Mallorca".

"Außerdem war er zu einer Gefahr für die Menschen geworden." Das Tier habe sich aggressiv gezeigt und zwei Boote der Küstenwache attackiert.

Der Hai hatte sich in den vergangenen Tagen zweimal in den Hafen von Palma verirrt und war orientierungslos im Hafenbecken gekreist. Die Küstenwache trieb ihn ins offene Meer zurück. Am Samstag dann näherte sich das Tier dem Badestrand Cala Falcó im Westen der Inselhauptstadt bis auf 50 Meter. Badegäste sahen seine Rückenflosse und alarmierten die Polizei. "Wir hätten den Hai gerne am Leben gehalten", sagte Morrison. "Aber er war so krank, dass der Tod das Beste für ihn war."

Bericht in Diario de Mallorca

Bericht in Ultima Hora

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr im Einsatz entdeckt Vier-Meter-Krokodil
Sydney (dpa) - Beim Löschen eines Brandes in der australischen Stadt Darwin hat die Feuerwehr eine ungewöhnliche Entdeckung gemacht: Im Garten des zweistöckigen Hauses …
Feuerwehr im Einsatz entdeckt Vier-Meter-Krokodil
Grausamer Doppelmord: Anruf bei „Aktenzeichen XY“ bringt Durchbruch
Wuppertal - Am Mittwochabend war ein Doppelmord Thema bei „Aktenzeichen XY“. Trotz eines sehr genauen Täterprofils wurde 30 Jahre lang kein Schuldiger gefasst. Jetzt …
Grausamer Doppelmord: Anruf bei „Aktenzeichen XY“ bringt Durchbruch
Blutiges Familiendrama in Nordrhein-Westfalen
Der grausigen Tat soll ein Ehestreit vorausgegangen sein: In Ostwestfalen ersticht ein Vater zwei seiner Kinder und sich selbst. Das dritte Kind, eine Dreijährige, …
Blutiges Familiendrama in Nordrhein-Westfalen
Skandal um Passagier: United Airlines zieht Konsequenzen
Chicago (dpa) - Die heftig kritisierte US-Fluggesellschaft United Airlines hat Konsequenzen aus dem Skandal um einen rausgeworfenen Passagier angekündigt.
Skandal um Passagier: United Airlines zieht Konsequenzen

Kommentare