+
Wie eine 52-Jährige feststellen musste, ist ein BH kein gutes Versteck für Kokain.

Mit Blick für BH-Trick: Dealerin verhaftet

Lörrach - Ob das ein kluges Versteck war? Eine Frau verbarg in ihrem Büstenhalter 500 Gramm Kokain. Die Beamten vom Hauptzollamt genossen den Anblick, ließen sich aber nicht täuschen.

Berauschende Oberweite: Mit 500 Gramm Kokain hat eine Drogenschmugglerin aus Holland ihren Busen vergrößert. Die üppigen Formen fielen Beamten des Hauptzollamtes bei einer Kontrolle im ICE auf, der von Amsterdam in die Schweiz fuhr.

Auf der Höhe von Bad Krozingen bei Freiburg befragten die Zöllner die 52 Jahre alte Frau, teilte ein Sprecher am Donnerstag mit. Dabei verstrickte sie sich in Widersprüche über die Dauer und den Zweck ihrer Reise.

Noch mehr heiße Bikinis aus Miami

Noch mehr heiße Bikinis aus Miami

Bei der Durchsuchung fand eine Kollegin der Schweizer Grenzwacht dann die brisante Push-up-Einlage. Die Schmugglerin wurde bereits am Montag festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort
In Berlin klaut ein Dieb ein Fahrrad. Bis hierhin nichts Ungewöhnliches. Doch dann läuft alles anders: der Bestohlene entdeckt sein Rad und rächt sich am Dieb mit einer …
Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
Nun ist auch ein bekannter US-Talkmaster der sexuellen Belästigung beschuldigt worden. Charlie Rose soll sich vor Kolleginnen entblößt haben. Sein Arbeitgeber zieht die …
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
In einem gerichtsmedizinischen Labor in Großbritannien sind möglicherweise Daten von Tausenden Fällen manipuliert worden. Es gab deshalb bereits Festnahmen.
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben
In Amsterdam mussten Passagiere an diesem Dienstag eine Menge Zeit und Geduld mitbringen: Wegen eines technischen Fehler kam es zu Verspätungen. Viele Flüge wurden ganz …
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben

Kommentare