+
Trotz eisiger Temperaturen waren zwei blinde Passagiere per Güterzug von Hamburg nach Berlin unterwegs.

Unterwegs von Hamburg nach Berlin

Blinde Passagiere bei Eiseskälte

Berlin - Auch Eiseskälte hielt zwei Slowaken nicht von ihrer Reise ab: Der Lokführer eines Güterzugs entdeckte sie zwischen Hamburg und Berlin als blinde Passagiere auf einem der Waggons.

Bei eisigen Temperaturen sind am Wochenende zwei blinde Passagiere auf einem Güterzug von Hamburg nach Berlin ertappt worden. Dabei handelte es sich um zwei 20 und 26 Jahre alte Männer aus der Slowakei, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn AG am Montag in Berlin sagte. Der Lokführer des Güterzuges hatte die Männer am Samstag zwischen Ludwigslust und Wittenberge bemerkt. Er hielt in Wittenberge und übergab die beiden Männer der Bundespolizei, die das Duo nach Vernehmungen wieder auf freien Fuß setzte. Welche Strafe den verfrorenen Reisenden droht, sei noch nicht klar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Horror-Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé: Jetzt spricht der Betreiber
Im bekannten MTZ-Eiscafé hat es vor wenigen Tagen eine wüste Schlägerei gegeben. Dabei gingen "Tiziano"-Angestellte mit Waffen auf Gäste los. Jetzt sprechen die …
Horror-Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé: Jetzt spricht der Betreiber
Störchen und ihren Jungen kam Trockenheit eher zugute
Wochenlang hat es vielerorts in Deutschland nicht oder nur ganz wenig geregnet. Muss man sich Sorgen machen um den Storchnachwuchs, der gern Regenwürmer frisst?
Störchen und ihren Jungen kam Trockenheit eher zugute
Rettungswagen baut Unfall und kippt um - Hochschwangere Frau an Bord wird verletzt
Eigentlich soll es schnell gehen - schnell in eine Hamburger Klinik zur Entbindung. Doch dann kracht es und der Rettungswagen liegt auf der Seite.
Rettungswagen baut Unfall und kippt um - Hochschwangere Frau an Bord wird verletzt
Hamburg: Auto kracht in Linienbus, ein Mann stirbt - Polizei ermittelt gegen Unfallfahrer
Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem Auto in Hamburg ist ein Mann tödlich verletzt worden. Fünf weitere Menschen erlitten Verletzungen, darunter …
Hamburg: Auto kracht in Linienbus, ein Mann stirbt - Polizei ermittelt gegen Unfallfahrer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.