Wunder in New York

Mann und Blindenhund überleben U-Bahn-Unfall

New York - Ein kleines vorweihnachtliches Wunder hat sich in New York erreignet. Ein blinder Mann und sein Hund sind von einer U-Bahn überrollt worden und haben überlebt.

Der 60-jährige Mann sei an einer Station im Stadtteil Harlem zu nah an den Rand des Bahnsteigs gekommen, berichtete die „New York Times“ am Mittwoch. Der Blindenhund, ein schwarzer Labrador namens Orlando, habe noch vergeblich versucht, an der Leine zu ziehen und sein Herrchen so vor dem Fall auf die Gleise zu bewahren. Als Mann und Hund dann auf den Gleisen lagen, raste ein Zug heran. Zwei Wagen überrollten sie, bevor die Bahn stoppen konnte. Der 60-Jährige wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, sein elf Jahre alter Begleiter Orlando blieb unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cern-Teilchenbeschleuniger läuft wieder auf Hochtouren
Genf (dpa) - Nach monatelanger Wartung und einer mehrwöchigen Anlaufphase läuft der weltgrößte Teilchenbeschleuniger in Genf nun wieder auf Hochtouren. Die ersten Daten …
Cern-Teilchenbeschleuniger läuft wieder auf Hochtouren
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Currywurst mit Pommes sind in Deutschlands Kantinen weiter hoch im Kurs. Aber die Unternehmen achten auch zunehmend auf gesunde Ernährung ihrer Mitarbeiter.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Weil er sich über einen auf der Straße stehenden Rettungswagen im Einsatz ärgerte, hat sich ein rabiater 86-jähriger Autofahrer in Schleswig-Holstein mit seinem Wagen …
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch
Etwa 2300 Badestellen in der Bundesrepublik listet der neue Bericht zur Qualität der europäischen Badegewässer auf. Lediglich fünf davon bekommen die Beurteilung …
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch

Kommentare