15.000 Polizisten im Einsatz

"Blitz-Marathon" deutschlandweit gestartet

Düsseldorf - Bundesweit nimmt die Polizei seit 6.00 Uhr mit fast 15.000 Beamten an mehr als 8700 Stellen Raser ins Visier. Mit der Aktion will die Polizei die Autofahrer zum Einhalten des Tempolimits anhalten.

Am Morgen legten sich beispielsweise Polizisten im oberbayerischen Unterhaching, in Hamburg und in Düsseldorf auf die Lauer. Beim ersten deutschlandweiten „Blitz-Marathon“ überwachen die Beamten 24 Stunden lang, ob Autofahrer Tempolimits einhalten. Die verstärkten Kontrollen sollen bis Freitagmorgen dauern.

Der ADAC befürwortet die Maßnahme, um die Zahl der Verkehrstoten weiter zu senken. Allerdings sollten die Polizisten Temposünder direkt auf ihr Fehlverhalten aufmerksam machen, um einen Lerneffekt zu erzielen. Der Verein „Mobil in Deutschland“ steht der Aktion hingegen kritisch gegenüber. Der einzige Grund des „Blitz-Marathons“ sei, die Staatskasse zu füllen.

Eine Auflistung aller Blitzer-Standorte in Oberbayern finden Sie bei unserem Partnerportal merkur-online.de

Alle Standorte in Hessen und Niedersachsen finden Sie bei HNA.de.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Washington (dpa) - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa …
Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Antananarivo (dpa) - Im Süden von Madagaskar sind 27 Menschen der Pest zum Opfer gefallen. Insgesamt 68 Menschen haben sich demnach in den Regionen Atsimo-Atsinanana und …
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Tokio/London - Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es …
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle
Seit Jahresbeginn sind über 120 Häftlinge in Brasilien umgebracht worden, teilweise wurden sie geköpft. Ein Grund sind Bandenkriege, die sich hinter den Mauern …
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle

Kommentare