+
Das zivile Polizeifahrzeug hatte das Auto eines 22-Jährigen gerammt.

Motorradfahrer verfolgt

Ziviles Polizeiauto baut beim Blitzen Unfall

Stuhr - Während des bundesweiten „Blitz-Marathons“ hat ein ziviles Polizeifahrzeug in Stuhr in Niedersachsen das Auto eines 22-Jährigen gerammt.

Der 22-Jährige sei bei dem Unfall am Donnerstagabend schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei in Delmenhorst mit.

Die Polizisten seien einem Motorradfahrer gefolgt, um dessen Geschwindigkeit zu messen. Dabei kam es an einer Kreuzung zu dem Crash mit dem 22-jährigen Autofahrer. „Im Moment kann man noch nicht sagen, wer grün hatte“, sagte ein Polizeisprecher. Die Beamten verletzten sich leicht. Der ursprünglich verfolgte Biker war zunächst verschwunden.

Unbedachte Worte zu Polizisten können kosten

Unbedachte Worte zu Polizisten können kosten

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare