Blitzeinschlag: 77 Kadetten in Klinik

Camp Shelby - Schock auf einem Trainingsgelände der amerikanischen Luftwaffenreserve. Nach einem Blitzeinschlag mussten 77 Kadetten ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Nach einem Blitzschlag auf einem Militärgelände im US-Staat Mississippi sind 77 Kadetten ins Krankenhaus gebracht worden. Der Blitz schlug am Mittwoch in einen Strommast auf dem Trainingsgelände Camp Shelby ein, wie die Streitkräfte mitteilten. Die Kadetten der Luftwaffenreserve seien vorsorglich ins Krankenhaus gebracht worden, keiner von ihnen sei direkt vom Blitz getroffen worden. Alle seien in stabilem Zustand. Camp Shelby in der Nähe von Hattiesburg ist das landesweit größte Militär-Trainingszentrum im Staatsbesitz. Es umfasst unter anderem Nachbildungen irakischer und afghanischer Städte, die den Soldaten eine Ausbildung unter möglichst realistischen Bedingungen ermöglichen sollen.

Dort werden jedes Jahr Soldaten aus dem ganzen Land ausgebildet, und zehntausende Mitglieder der Nationalgarde wurden dort auf Kriegseinsätze im Irak und in Afghanistan vorbereitet.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Ein Mann erschießt im US-Bundestaat Mississippi acht Menschen an zwei verschiedenen Orten, darunter zwei Jugendliche und einen Polizisten. Seine Begründung für den Tod …
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet
Polizei und andere Einsatzkräfte in Deutschland blicken auf ein ereignisreiches Badewochenende zurück: Ein Mann trieb regungslos in einem See, drei Kinder konnten noch …
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Drei Frauen und ein 36-jähriger Polizist sind in einem Haus in Bogue Chitto aufgefunden worden, die Leichen von zwei Jugendlichen und sowie einem Mann und einer Frau in …
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand
Sie wollten nur helfen und zahlten am Ende mit ihrem Leben. Zwei Männer wurden bei dem Versuch, zwei muslimische Frauen zu schützen, in einem Zug in Portland erstochen. …
Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Kommentare