+
Mit spiegelglatten Straßen hatten Autofahrer in ganz Deutschland zu kämpfen.

Spiegelglatte Straßen

Blitzeis sorgt bundesweit für Unfälle

Berlin - Gefährliches Blitzeis hat am Donnerstagmorgen in mehreren Teilen Deutschlands für glatte Straßen und Unfälle auf den Autobahnen gesorgt.

Vorübergehend musste die Autobahn 81 im Norden Baden-Württembergs ebenso teilweise gesperrt werden wie die A73 in Südthüringen. Dort wurde in Eisfeld bei Suhl ein Mensch in seinem Auto eingeklemmt und schwer verletzt, wie die Polizei berichtete. Im Großraum Suhl habe es zudem im Minutentakt Unfälle gegeben.

Blitzeis führte im sächsischen Vogtland in den Morgenstunden zu mehr als 60 Unfallmeldungen. Es blieb zunächst bei Blechschäden. Auf der A72 bei Burgstein nahe der deutsch-tschechischen Grenze rutschte ein Laster in den Straßengraben. Wegen zahlreicher Unfälle auf der A9 bildete sich nahe Bayreuth ein längerer Stau.

So wird das Wetter in Ihrer Region

Der Deutsche Wetterdienst sagte vorher, dass ein Tief am Donnerstag in Baden-Württemberg Schnee oder auch gefrierenden Sprühregen bringen könnte.

dpa

Die größten Winter-Irrtümer

Die größten Winter-Irrtümer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare