+
Mit spiegelglatten Straßen hatten Autofahrer in ganz Deutschland zu kämpfen.

Spiegelglatte Straßen

Blitzeis sorgt bundesweit für Unfälle

Berlin - Gefährliches Blitzeis hat am Donnerstagmorgen in mehreren Teilen Deutschlands für glatte Straßen und Unfälle auf den Autobahnen gesorgt.

Vorübergehend musste die Autobahn 81 im Norden Baden-Württembergs ebenso teilweise gesperrt werden wie die A73 in Südthüringen. Dort wurde in Eisfeld bei Suhl ein Mensch in seinem Auto eingeklemmt und schwer verletzt, wie die Polizei berichtete. Im Großraum Suhl habe es zudem im Minutentakt Unfälle gegeben.

Blitzeis führte im sächsischen Vogtland in den Morgenstunden zu mehr als 60 Unfallmeldungen. Es blieb zunächst bei Blechschäden. Auf der A72 bei Burgstein nahe der deutsch-tschechischen Grenze rutschte ein Laster in den Straßengraben. Wegen zahlreicher Unfälle auf der A9 bildete sich nahe Bayreuth ein längerer Stau.

So wird das Wetter in Ihrer Region

Der Deutsche Wetterdienst sagte vorher, dass ein Tief am Donnerstag in Baden-Württemberg Schnee oder auch gefrierenden Sprühregen bringen könnte.

dpa

Die größten Winter-Irrtümer

Die größten Winter-Irrtümer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos zum Sternschnuppen-Regen.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Wegen möglicher Glassplitter ruft der Mülheimer Lebensmittelhersteller Clama einen Teil seiner Champignons im Glas zurück.
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet
Der eine sprang aus 7,5 Metern Höhe kopfüber ins Wasser, der andere tauchte dort gerade auf - und starb später an seinen Verletzungen. Haben der Bademeister und der …
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet

Kommentare