Nach Fund von drei Toten in Starnberg: Fall nimmt völlig unerwartete Wende - Sohn wohl doch nicht der Täter

Nach Fund von drei Toten in Starnberg: Fall nimmt völlig unerwartete Wende - Sohn wohl doch nicht der Täter
+
Überhöhte Geschwindigkeit ist immer noch Ursache Nummer eins für schwere Verkehrsunfälle. Foto: Daniel Bockwoldt

Nicht in allen Bundesländern

Blitzermarathon am Mittwoch: Polizei verschärft Kontrollen

München (dpa) - Mit verschärften Tempokontrollen überprüft die Polizei am Mittwoch in mehreren Bundesländern Raser. Bayern, Rheinland-Pfalz, Saarland, Brandenburg und Thüringen beteiligen sich an einem europaweiten Blitzermarathon.

Auch in Hamburg, Hessen und Sachsen müssen Auto- und Motorradfahrer mit verstärkten Kontrollen rechnen, allerdings nicht 24 Stunden lang. Das teilte das bayerische Innenministerium mit. Die Messstellen wurden vorab angekündigt.

Der ADAC befürwortete die Aktion ebenso wie die Ankündigung der Kontrollen: Überhöhte Geschwindigkeit sei noch immer Ursache Nummer eins für schwere Verkehrsunfälle. Es gehe bei dem Blitzermarathon darum, Gefahrenstellen ins Bewusstsein zu rufen, sagte eine Sprecherin am Dienstag. "An diesen Stellen sollte man auch an anderen Tagen langsamer fahren", erläuterte sie.

Den Vorwurf, nur die Staatskassen füllen zu wollen, wies Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) ab: "Wir wollen das Problembewusstsein der Autofahrer für zu hohe Geschwindigkeit schärfen. Ziel unserer Aktion ist, bewusst den Fuß vom Gas zu nehmen, am besten dauerhaft."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer fragt 79-Jährige nach dem Weg - dann greift er sich in die Hose
In Haltern am See kam es am Dienstag zu einem exhibitionistischen Vorfall: Ein etwa 20- bis 25-Jähriger soll aus seinem Auto eine Seniorin angesprochen haben.
Autofahrer fragt 79-Jährige nach dem Weg - dann greift er sich in die Hose
„Lauter Schrei“ - Zeugin beschreibt furchtbaren Moment nach Drama bei Kindergarten-Ausflug
Schreckliches Unglück in Schwäbisch Gmünd. Ein Dreijähriger fiel bei einem Kindergarten-Ausflug in den Fluss Rems. Nun sind neue Details zur Tragödie bekannt.
„Lauter Schrei“ - Zeugin beschreibt furchtbaren Moment nach Drama bei Kindergarten-Ausflug
Grippewelle schwappt nach Baden-Württemberg: Es gab auch schon Tote
Es ist wieder Erkältungs- und Grippezeit. Auch in Baden-Württemberg sind die Zahlen von Grippe-Kranken deutlich gestiegen. Die Erkrankung kann unter Umständen tödlich …
Grippewelle schwappt nach Baden-Württemberg: Es gab auch schon Tote
Sexistisches Wahlplakat - Die Junge Union in Bayern greift daneben
Diese Wahlwerbung ging schief: Ein JU-Ortsverband in Bayern entschied sich für eine Kampagne, die für ordentlich Ärger sorgt. Nun wird zurückgerudert.
Sexistisches Wahlplakat - Die Junge Union in Bayern greift daneben

Kommentare