Wetterphänomen Blizzard

New York ganz in Weiß: Schneesturm sorgt in den USA für beeindruckende Bilder

  • vonKai Hartwig
    schließen

Wer am Donnerstag in New York aufwachte, fand seine Umgebung verändert vor. Die ganze US-Metropole ist in Schnee gehüllt. Das sorgt für tolle Impressionen.

  • Im Big Apple hält der Winter Einzug.
  • New York kämpft mit großen Schneemassen.
  • In anderen Teilen der USA hat der Kälteeinbruch schlimme Folgen.

New York/USA - Während das Wetter in Deutschland aktuell größtenteils milde Temperaturen hervorbringt, hat der Winter die USA fest im Griff. In Nordamerika sorgte ein heftiger Schneesturm dafür, das ganze Städte in Weiß gehüllt wurden.

Auch New York City ist pünktlich zu Weihnachten in Schnee gehüllt. Auf Twitter posteten zahlreiche User Videos aus dem Big Apple. Der hat sich in ein wahres „Winter Wonderland“ verwandelt.

Blizzard in den USA: Wetterphänomen bringt viel Neuschnee - New York ganz in Weiß

Innerhalb kürzester Zeit fielen in Teilen der USA und auch in Kanada bis zu 50 Zentimeter Neuschnee. Die spektakulären Bilder des verschneiten New York lassen Weihnachtsträume wahr werden.

„Der Schneefall startet in New York, während der Schneesturm 2020 sich ankündigt, viele viele Zentimeter Schnee (traumhaft)“, kommentierte ein User.

„Der Winter ist in NYC angekommen“, meinte ein anderer New Yorker auf Twitter zum Wetter-Chaos in den Vereinigten Staaten von Amerika.

„Mehr als ein Fuß Schnee über Nacht. Ein Bild vom Haus gegenüber. Ich glaube, es befindet sich ein Auto unter dem Schneeberg“, meinte ein anderer Twitter-Nutzer.

Schnee-Chaos in den USA: Kälteeinbruch fordert mehrere Todesopfer

Doch der massive Kälteeinbruch in Nordamerika hat auch seine Schattenseiten. Der unvermittelte Übergang von Regenfällen zu Schnee sorgte vielerorts für gefährliche Verhältnisse. Die hatten Eisregen und glatte Straßen zur Folge.

So kam es in Pennsylvania zu chaotischen Zuständen im Straßenverkehr. Dabei gab es nach einer Massenkarambolage mit rund 60 Fahrzeugen zwei Todesopfer zu beklagen. Außerdem fiel in rund 5000 Haushalten zwischenzeitlich der Strom aus.

Schnee-Chaos in den USA: Kälteeinbruch keine Seltenheit

In Nordamerika sind ähnliche heftige Wintereinbrüche keine Seltenheit. Diese passieren dann meist sehr schnell. Weil dabei die kalten Luftmassen ohne Umweg über das Meer direkt auf das Festland treffen, erwärmen sie sich nicht. Bis in den Norden der USA bekommt das ganze Land die Kälte zu spüren.

Ähnliche Wetterphänomene gibt es dagegen in Deutschland nur selten. Zwar kommen auch hierzulande Kälteeinbrüche durch Polarluftmassen vor. Da die Kaltluft allerdings zuvor oftmals noch auf die Nord- oder Ostsee trifft, wärmt sie sich wenigstens etwas auf und kommt in Deutschland entsprechend wärmer an. (kh)

Rubriklistenbild: © Mark Lennihan /dpa/AP/picture alliance

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare