Überfall auf Gotteshaus

Blutiger Angriff auf Kirche: Mindestens zwölf Tote in Nigeria

Bei einem Überfall auf eine katholische Kirche sind zahlreiche Menschen ums Leben gekommen. Doch handelt es sich um die Gräueltat eines Einzelnen oder mehrerer Täter?

Ozubulu - Bei einem Angriff auf eine katholische Kirche in Nigeria sind am Sonntag mindestens zwölf Menschen getötet und mehrere weitere verletzt worden. Nach Angaben von Augenzeugen griffen mindestens fünf bewaffnete Männer das Gotteshaus in Ozubulu bei Onitsha im Südosten des Landes an. Der Polizeichef des Bundesstaates Anamba, Garba Umar, sprach dagegen von einem Einzeltäter. 

Der maskierte Täter feuerte gezielt um sich 

Es habe sich um einen Einwohner gehandelt, der maskiert in die Kirche St. Philippus eingedrungen sei und zunächst gezielt das Feuer eröffnet habe. Anschließend sei er geflohen, nach dem Verdächtigen werde gesucht. Mehrere Verletzte wurden nach Angaben von Mitarbeitern im Krankenhaus wegen Schusswunden behandelt. Der Überfall ereignete sich den Angaben zufolge gegen 06.00 Uhr (Ortszeit). Die Kirche wurde von der Polizei abgeriegelt. Ozubulu liegt rund 300 Kilometer östlich der Writschaftsmetropole Lagos.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa picture alliance / Daniel Karman (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie: Neandertaler schufen älteste Höhlenkunst
War der Neandertaler ein eher einfacher Zeitgenosse oder ein kunstsinniger Feingeist? Dem modernen Menschen gar ebenbürtig? Neue Funde befeuern die Debatte.
Studie: Neandertaler schufen älteste Höhlenkunst
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
In Nordhessen hat ein Vater offenbar seine wehrlosen Kinder misshandelt. Dabei handelt es sich um ein Zwillingspaar, dass vermutlich auf sehr schmerzhafte Weise gequält …
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Jubel bricht aus im Gerichtssaal, als der Vorsitzende Richter den Freispruch von drei Tierschützern bestätigt. Aus deren Sicht ist das ein Urteil "mit Signalwirkung".
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali
Eine Sturmhaube über dem Gesicht und einen orangefarbenen Overall trägt der Deutsche auf dem Weg zu einer Pressekonferenz. Die Polizei erhebt schwere Vorwürfe gegen den …
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali

Kommentare