Vater schwer verletzt

Blutbad: 21-Jähriger ersticht Großeltern

Pirmasens - Zu einem Blutbad ist es am Mittwochabend in der Pfalz gekommen: Ein 21-jähriger Mann soll in Pirmasens seine Großeltern mit einem Küchenmesser erstochen haben.

Bei einer Auseinandersetzung am Mittwochabend habe er in der gemeinsamen Wohnung die 79-jährige Frau und den 78-jährigen Mann umgebracht, berichteten die Staatsanwaltschaft Zweibrücken und die Polizei Kaiserslautern am Donnerstag in einer gemeinsamen Mitteilung. Seinen 52 Jahre alten Vater verletzte er demnach am Hals schwer.

Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter festnehmen. Er habe gestanden, seine Großeltern umgebracht zu haben. Die Ursache der Tat sei noch unklar, hieß es.

Der Vater konnte am Mittwochabend trotz der schweren Verletzung noch die Beamten anrufen, berichteten die Ermittler weiter. Daraufhin griffen sie den 21-Jährigen in der Nähe des Tatorts auf. Auch er habe erhebliche Stichverletzungen am Hals gehabt.

Der Vater und der 21-Jährige mussten noch in der Nacht zum Donnerstag notoperiert werden. Die Ermittler schrieben aber, dass nach Auskunft der Ärzte keine Lebensgefahr bei beiden mehr bestehe.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch
Der Einbruch eines Tunnels in Rastatt wird für die Bahn immer mehr zur Belastung: Ein Experte kritisiert das Vorgehen des Unternehmens, andere fürchten einen …
Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch
Lotto am Mittwoch vom 23.08.2017: Das sind die Lottozahlen aus der aktuellen Ziehung
Lotto vom 23.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot sind fünf Millionen Euro.
Lotto am Mittwoch vom 23.08.2017: Das sind die Lottozahlen aus der aktuellen Ziehung
Geblitzt: Autofahrer knutscht bei 139 km/h
Da flogen nicht nur die Funken, es blitzte sogar direkt: Auf einer deutschen Autobahn hat sich ein Pärchen beim Knutschen erwischen lassen - bei 139 km/h. Zum Dank gab‘s …
Geblitzt: Autofahrer knutscht bei 139 km/h
Ekel masturbiert vor 19-Jähriger im Regionalexpress - Polizei veröffentlicht dieses Foto
Einfach widerlich! Ein Mann hat am Dienstagnachmittag in einem Regionalexpress von Euskirchen nach Köln vor einer jungen Frau masturbiert. Mit diesem Foto fahndet die …
Ekel masturbiert vor 19-Jähriger im Regionalexpress - Polizei veröffentlicht dieses Foto

Kommentare