+
Große Trauer in Moneta nach der Bluttat vor laufender Kamera: Menschen legen nahe des Tatorts Blumen nieder.

Trauriger Post nach Bluttat

Freund der ermordeten Moderatorin: "Wir waren sehr verliebt"

Moneta - Nach der schockierenden Bluttat von Virginia, bei der ein Mann eine Reporterin und einen Kameramann vor laufender Kamera erschossen hat, hat sich der Freund der Reporterin mit einem herzzerreißenden Post zu Wort gemeldet.

Die 24-jährige TV-Reporterin Alison Parker und der 27-jährge Kameramann Adam Ward wurden am Mittwoch in Moneta im US-Bundesstaat Virginia während eines Live-Interviews erschossen. Sie wurden Opfer eines Mannes, der früher selbst bei dem lokalen TV-Sender WDBJ7 gearbeitet hatte. Der Täter wollte sich nach dem Doppelmord selbst töten und starb später im Krankenhaus an Schussverletzungen, die er sich selbst zugefügt hatte.    

In seinem Facebook-Post nach der schrecklichen Tat schreibt Chris Hurst, der Freund von Alison Parker, in tiefer Trauer: „Sie war die strahlendste Frau, die ich je getroffen habe“.

We didn't share this publicly, but Alison Parker and I were very much in love. We just moved in together. I am numb. We...

Posted by Chris Hurst Wdbj on Mittwoch, 26. August 2015

Chris Hurst arbeitet ebenfalls bei dem Sender WDBJ7 - er ist dort Nachrichtensprecher. "Wir waren sehr verliebt", schreibt Hurst, der seit neun Monaten mit Alison Parker zusammen war. Er und die Moderatorin waren vor kurzem zusammengezogen, sie wollten heiraten, schreibt Hurst in seinem Post. Es ist schier unvorstellbar, wie groß die Trauer und das Entsetzen nach dem brutalen Mord vor laufender Kamera bei ihm und den Angehörigen sein müssen.

Auf den Bildern, die Chris Hurst postet, sieht man ihn und Alison Parker als strahlendes Liebespaar.

In seiner Trauer erzählt Chris Hurst zudem von einer weiteren persönlichen Tragödie, die die schockierende Tat am Mittwoch bedeutet. Auch der getötete Kameramann war im Begriff zu heiraten. Seine Verlobte ist ebenfalls bei dem TV-Sender beschäftigt. Und als Producerin musste sie die Ermordung ihres Verlobten und ihrer Kollegin im TV-Studio live mit ansehen.

js

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Störchen und ihren Jungen kam Trockenheit eher zugute
Wochenlang hat es vielerorts in Deutschland nicht oder nur ganz wenig geregnet. Muss man sich Sorgen machen um den Storchnachwuchs, der gern Regenwürmer frisst?
Störchen und ihren Jungen kam Trockenheit eher zugute
Horror-Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé: Jetzt spricht der Betreiber
Im bekannten MTZ-Eiscafé hat es vor wenigen Tagen eine wüste Schlägerei gegeben. Dabei gingen "Tiziano"-Angestellte mit Waffen auf Gäste los. Jetzt sprechen die …
Horror-Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé: Jetzt spricht der Betreiber
Rettungswagen baut Unfall und kippt um - Hochschwangere Frau an Bord wird verletzt
Eigentlich soll es schnell gehen - schnell in eine Hamburger Klinik zur Entbindung. Doch dann kracht es und der Rettungswagen liegt auf der Seite.
Rettungswagen baut Unfall und kippt um - Hochschwangere Frau an Bord wird verletzt
Hamburg: Auto kracht in Linienbus, ein Mann stirbt - Polizei ermittelt gegen Unfallfahrer
Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem Auto in Hamburg ist ein Mann tödlich verletzt worden. Fünf weitere Menschen erlitten Verletzungen, darunter …
Hamburg: Auto kracht in Linienbus, ein Mann stirbt - Polizei ermittelt gegen Unfallfahrer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.