Ermittlungen gegen 14-Jährige

Böller in Ausschnitt gesteckt - Mädchen (7) schwer verletzt

Sehnde - Dass Feuerwerkskörper gefährlich sind, sollte man mit 14 Jahren eigentlich schon wissen. Jetzt liegt ein Mädchen mit schweren Brandverletzungen im Krankenhaus.

Ein Feuerwerkskörper hat Siebenjährige in Sehnde bei Hannover schwer verletzt. Nach ersten Ermittlungen hatte eine 14 Jahre alte Freundin dem Mädchen den angezündeten Knaller in den Ausschnitt gesteckt. 

Die Jüngere habe am Donnerstagabend noch versucht, sich von dem „Sternenkreisel“ zu befreien, dieser ging jedoch los, teilte die Polizei am Freitag mit. Das Kind erlitt schwere Brandverletzungen und wurde zur stationären Behandlung von ins Krankenhaus gebracht. Gegen die 14-Jährige werde wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umstrittene Auktion von Nashorn-Horn beschäftigt Justiz
Ein Nashorn-Züchter möchte in einer Auktion ein Nashorn-Horn versteigern. Eine Genehmigung hat er allerdings nicht. Tierschützer protestieren dagegen.
Umstrittene Auktion von Nashorn-Horn beschäftigt Justiz
Forscher empfiehlt: Prüfungen in der Schule besser um 10 Uhr
"Grrr, ist das früh": Vielen Schülern graust es vor dem Aufstehen am Morgen. Sollte der Unterricht besser später starten?
Forscher empfiehlt: Prüfungen in der Schule besser um 10 Uhr
Führende Mitglieder von Rockergruppe festgenommen
In Hessen wurden zwei führende Mitglieder der Rockergruppe Osmanen Germania BC festgenommen. Doch damit nicht genug - bei Wohnungsdurchsuchungen wurden zahlreiche …
Führende Mitglieder von Rockergruppe festgenommen
So einfach motzt man Whiskey auf
Einem echten Whiskey-Liebhaber kommt keine Cola in den Drink - allenfalls ein paar Tropfen Wasser. Warum dies tatsächlich den Geschmack verbessern kann, haben nun …
So einfach motzt man Whiskey auf

Kommentare