Ermittlungen gegen 14-Jährige

Böller in Ausschnitt gesteckt - Mädchen (7) schwer verletzt

Sehnde - Dass Feuerwerkskörper gefährlich sind, sollte man mit 14 Jahren eigentlich schon wissen. Jetzt liegt ein Mädchen mit schweren Brandverletzungen im Krankenhaus.

Ein Feuerwerkskörper hat Siebenjährige in Sehnde bei Hannover schwer verletzt. Nach ersten Ermittlungen hatte eine 14 Jahre alte Freundin dem Mädchen den angezündeten Knaller in den Ausschnitt gesteckt. 

Die Jüngere habe am Donnerstagabend noch versucht, sich von dem „Sternenkreisel“ zu befreien, dieser ging jedoch los, teilte die Polizei am Freitag mit. Das Kind erlitt schwere Brandverletzungen und wurde zur stationären Behandlung von ins Krankenhaus gebracht. Gegen die 14-Jährige werde wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wissenschaftler wollen Garnelen möglichst vegan ernähren
Garnelen aus Deutschland sind noch ein Nischenprodukt, haben aber nach Expertenansicht Potenzial. Deshalb liegt es für Forscher des Alfred-Wegener-Instituts nahe, sich …
Wissenschaftler wollen Garnelen möglichst vegan ernähren
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle

Kommentare