Landevorrichtung versagt bei Boeings Dreamliner

New York - Kurz nach Inbetriebnahme der ersten Boeing 787 Dreamliner hat es bei dem Langstreckenflieger eine erste technische Panne gegeben. Wie der Pilot den Riesenvogel trotzdem sicher zu Boden brachte:

Bei einem Flugzeug der japanischen All Nippon Airways (ANA) versagte die Landevorrichtung, wie ein Boeing-Sprecher am Montag in Chicago sagte. Der Pilot konnte die Maschine am Sonntag jedoch durch ein alternatives Landesystem sicher zu Boden bringen.

ANA ist die erste Fluggesellschaft, die die Flugzeuge einsetzt. Sie hat den Dreamliner erst in der vergangenen Woche offiziell in ihre Flotte aufgenommen. Der Langstreckenflieger gilt als Prestigeprojekt des amerikanischen Flugzeugbauers Boeing.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mr. Pokee: Mannheims süßester Igel wird zum Star
Mr. Pokee ist der berühmteste Igel Mannheims. Er begeistert mit seiner süßen Stupsnase tausende Fans in den Sozialen Netzwerken, in Italien gibt es jetzt sogar einen …
Mr. Pokee: Mannheims süßester Igel wird zum Star
Unfall-Drama: Wespe sticht Autofahrer - der überfährt vierköpfige Familie
Nach dem Stich einer Wespe hat ein 19-jähriger Autofahrer im bayerischen Roth die Kontrolle über seinen Wagen verloren und eine vierköpfige Familie angefahren.
Unfall-Drama: Wespe sticht Autofahrer - der überfährt vierköpfige Familie
Ruß trug zum Aussterben der Dinosaurier bei
Vor etwa 66 Millionen Jahren starben nach dem Einschlag eines Asteroiden die Dinosaurier und ein Großteil aller anderen Tierarten aus. Eine aktuelle Studie gibt neue …
Ruß trug zum Aussterben der Dinosaurier bei
Preiserhöhungs-Spekulationen: Jetzt spricht der Flixbus-Boss
Wird Busfahren jetzt teurer? Die Preiserhöhungs-Spekulationen gibt es bereits länger: Jetzt spricht der Flixbus-Boss und bringt Klarheit. 
Preiserhöhungs-Spekulationen: Jetzt spricht der Flixbus-Boss

Kommentare