+
Antiquitätenräuber hatten die Mumie eines Kleinkindes gestohlen.

Nach Diebstahl

700 Jahre alte Mumie zurück in Peru

Lima - Bolivien hat eine 700 Jahre alte Mumie eines Kleinkindes an Peru zurückgegeben. Sie war von Antiquitätenräubern zuvor gestohlen worden.

Das Schicksal der kleinen, nur knapp einen Meter großen Mumie, sei nur ein Beispiel dafür, wie die Kultur und das Erbe Perus ausgeplündert würden, erklärte der peruanische Kulturminister Luis Peirano am Dienstag.

Die Polizei in Bolivien hatte die Mumie vor zwei Jahren beschlagnahmt, als sie gerade nach Frankreich verschickt werden sollte. Der bolivianische Kulturminister Pablo Groux übergab sie nun wieder formell dem Nachbarland. Ob es sich bei der Mumie um ein Mädchen oder einen Jungen handelte ist unklar. Das Kind stammte aber vermutlich aus einer der Prä-Inka-Kulturen Perus.

Die am Dienstag zurückgegebene Mumie war die zweite ihrer Art. Im vergangenen Jahr wurde schon eine von Deutschland an Peru zurückgegeben, wie eine Vertreterin des peruanischen Kulturministeriums, Blanca Alva, erklärte.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Die Hitzewelle in Deutschland sorgt für Spitzenwerte auf dem Thermometer. Am Montag wurde ein neuer Rekordwert für 2017 gemessen. 
Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot
Riesen-Schock für einen australischen Fischer: Ein knapp drei Meter großer Weißer Hai sprang in sein Boot hinein. 
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot
Drama im Zoo: Tiger tötet Pfleger
Große Aufregung im Hamerton Zoo: Ein Tiger hat eine Pflegerin getötet. Der Tierpark wurde vollständig evakuiert.
Drama im Zoo: Tiger tötet Pfleger
Brasilianer am Flughafen mit 4,5 Kilogramm Kokain erwischt
Zwei Brasilianer sind am Flughafen Zürich mit insgesamt 4,5 Kilogramm Kokain im Gepäck festgenommen worden.
Brasilianer am Flughafen mit 4,5 Kilogramm Kokain erwischt

Kommentare