+
Nach dem Fund eines Blindgängers geräumt: Das Uni-Center in Köln.

Uni-Center

Bombe: Kölns größtes Wohnhaus wird geräumt

Köln - Köln größtes Wohnhaus muss geräumt werden. Direkt neben dem 45-stöckigen Uni-Center liegt ein Blindgänger. Die Bombe hat einen Langzeitzünder und kann nicht entschärft werden.

In Köln muss ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gesprengt werden. Die Bombe war am Donnerstag bei Bauarbeiten am Uni-Center, einem der größten Wohnhäuser in Deutschland, gefunden worden. Die mindestens fünf Zentner große Bombe verfüge über einen Langzeitzünder und liege in einem vier Meter tiefen Loch im Erdreich, teilte die Stadt Köln mit. Insgesamt rund 5000 Menschen müssten ihre Wohnungen verlassen.

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst habe festgestellt, dass die Bombe einen Langzeitzünder habe und kontrolliert gesprengt werden müsse. Rund um den Fundort sei ein Wall aus Stahlcontainern errichtet worden, sagte ein Stadtsprecher. Die Bombe werde mit Erdreich und Strohballen abgedeckt.

Unklar, wann gesprengt wird

Der Zeitpunkt für die Sprengung war zunächst nicht absehbar. Die Evakuierungen gingen aber zügig voran, sagte der Stadtsprecher. Allein im Uni-Center, einem Hochhaus mit 45 Stockwerken, leben rund 2000 Menschen. Viele Bewohner würden in der Mensa der Universität mit Speisen und Getränken versorgt.

Blindgänger mit Langzeitzünder gelten als besonders tückisch. So sorgte in Viersen die kontrollierte Sprengung einer solchen Bombe im Jahr 2012 für einige Schäden in der Innenstadt. In München waren bei der Sprengung eines Blindgängers Schäden in Millionenhöhe entstanden.

Auch in Neuss wurde ein Blindgänger gefunden, der nach Angaben der Stadt noch in der Nacht auf Freitag entschärft werden soll. Betroffen von der Evakuierung seien hier unter anderem eine Alten- sowie eine Behinderteneinrichtung und zwei Hotels.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Erinnerung dient als Kompass für wandernde Zebras
Forscher haben untersucht, wie sich Zebras bei ihren langen Wanderungen orientieren. Die Ergebnisse sollen dem Schutz der Tier dienen.
Die Erinnerung dient als Kompass für wandernde Zebras
Passbild erkennen: Jeder vierte Betrüger wird nicht entdeckt
Menschen können bekannte Gesichter gut erkennen, unbekannte hingegen nicht so gut. Bei einer Passkontrolle müssen Polizisten aber genau dies tun. Psychologen zeigen …
Passbild erkennen: Jeder vierte Betrüger wird nicht entdeckt
Völlig in Rage: Polizisten wegen Knöllchens angegriffen
Ein Knöllchen bringt einen Anwohner in Rage. Seine Söhne kommen dazu. Der Mann vom Ordnungsamt ruft die Polizei. Die wird verprügelt. Jetzt beginnt der Prozess.
Völlig in Rage: Polizisten wegen Knöllchens angegriffen
Jupiter-Atmosphäre an den Polen turbulenter als erwartet
Mehrere Jahre brauchte die Raumsonde "Juno" bis zum Jupiter. Die ersten Überflüge zeigen: Auf dem Riesenplaneten ist mächtig was los.
Jupiter-Atmosphäre an den Polen turbulenter als erwartet

Kommentare