Bombe unbemerkt zu Autobahn verfrachtet

Leipzig - Brisante Fracht: Eine 75-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist offensichtlich unbemerkt in ausgehobener Erde von einer Baustelle in Leipzig an die Autobahn kutschiert worden.

Erst beim Abkippen wurde der Sprengkörper entdeckt. Mit der Erde sollte eine Kiesgrube verfüllt werden, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Westsachsen. Spezialisten entschärften die Bombe. Die A 9 Berlin-Nürnberg war am Nachmittag zwischen den Anschlussstellen Leipzig-West/Merseburg für eine halbe Stunde in beiden Richtungen gesperrt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke - Schulen in Hof bleiben zu
Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief „Friederike“ nichts Gutes. Es muss mit Orkanböen bis zu 120 km/h gerechnet werden. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke - Schulen in Hof bleiben zu
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Die Berliner Polizei fahndet mit Selfie-Fotos nach einem Einbrecher. Die Bilder konnten die Ermittler von einem bei dem Einbruch gestohlenen Handy herunterladen.
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Bei einem Doppel-Selbstmordanschlag auf einem belebten Markt im nigerianischen Maiduguri im Nordosten des Landes sind am Mittwoch mindestens zehn Menschen getötet worden.
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  
Die Polizei auf Rügen hat nach der Vergewaltigung einer Urlauberin aus Sachsen zu einer drastischen Maßnahme gegriffen.
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  

Kommentare