Bombe aus Vietnamkrieg tötet vier Kinder

Hanoi - Dramatisches Unglück in Vietnam: Vier kleine Kinder sind bei der Explosion eines Blindgängers aus dem Vietnamkrieg ums Leben gekommen.

Zwei weitere Kinder und zwei Erwachsene wurden schwer verletzt, berichtete die Polizei in der Provinz Vinh Long im Süden des Landes am Montag. Die Opfer waren zwischen vier und elf Jahren alt. Sie hatten die Bombe im Bambusgebüsch entdeckt und damit gespielt. Die Region war während des Kriegs ein Rückzugsgebiet der Kommunisten und wurde von den Amerikaner schwer bombardiert. Die Hilfsorganisation Renew schätzt, dass die USA 15 Millionen Tonnen Bomben abwarfen, wovon zehn Prozent nicht detonierten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Linken-Politiker Tempel: Drogenbeauftragte enttäuscht
Berlin (dpa) - Die Partei Die Linke hat der Drogenbeauftragten Marlene Mortler (CSU) eine enttäuschende Bilanz in der zu Ende gehenden Legislaturperiode vorgeworfen.
Linken-Politiker Tempel: Drogenbeauftragte enttäuscht
Das sind die drei Tatorte von Spanien
Bei dem Terroranschlag in Spanien und dem nächtlichen Einsatz der Polizei spielten drei Orte eine Rolle:
Das sind die drei Tatorte von Spanien
Mann macht Toilettenpause - dann ist sein Auto weg
Ein Mann macht in Niedersachsen eine Toilettenpause. Währenddessen macht sich sein Auto selbständig und rollt in die Ems. Jetzt sucht die Polizei nach dem Fahrzeug.
Mann macht Toilettenpause - dann ist sein Auto weg
Donuts? Nein! Wer dieses Foto genauer ansieht, erlebt eine Überraschung
Ein Foto bei Twitter sorgt bei vielen Usern für Gänsehaut: Zu sehen sind auf den ersten Blick aber nur Donuts. Warum also all die Aufregung?
Donuts? Nein! Wer dieses Foto genauer ansieht, erlebt eine Überraschung

Kommentare