Bombe aus Vietnamkrieg tötet vier Kinder

Hanoi - Dramatisches Unglück in Vietnam: Vier kleine Kinder sind bei der Explosion eines Blindgängers aus dem Vietnamkrieg ums Leben gekommen.

Zwei weitere Kinder und zwei Erwachsene wurden schwer verletzt, berichtete die Polizei in der Provinz Vinh Long im Süden des Landes am Montag. Die Opfer waren zwischen vier und elf Jahren alt. Sie hatten die Bombe im Bambusgebüsch entdeckt und damit gespielt. Die Region war während des Kriegs ein Rückzugsgebiet der Kommunisten und wurde von den Amerikaner schwer bombardiert. Die Hilfsorganisation Renew schätzt, dass die USA 15 Millionen Tonnen Bomben abwarfen, wovon zehn Prozent nicht detonierten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Los Angeles: 17-Jähriger Schüler droht Schießerei an Schule an
In Los Angeles ist durch die Festnahme eines 17-Jährigen möglicherweise eine Schießerei verhindert worden. Er soll damit gedroht haben, an seiner Schule das Feuer zu …
Los Angeles: 17-Jähriger Schüler droht Schießerei an Schule an
Bus in Brand geraten
Oberreute (dpa) - Bei einer Ausflugsfahrt von Schulkindern ist der Reisebus auf der Bundesstraße 308 bei Oberreute (Landkreis Lindau) in Brand geraten. Das Feuer sei vom …
Bus in Brand geraten
Schulbus auf dem Weg zum Schwimmen verunglückt
Auf dem Weg zum Schwimmunterricht verunglückt ein Schulbus mit 40 Kindern. Das Fahrzeug stößt mit mehreren Autos zusammen und kracht gegen eine Hauswand. Ein Kleinkind …
Schulbus auf dem Weg zum Schwimmen verunglückt
Lotto am 21.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Mittwoch
Lotto am Mittwoch vom 21.02.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. Fünf Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am 21.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Mittwoch

Kommentare