Wegen besitzerloser Tasche

Bomben-Alarm am Flughafen Berlin-Schönefeld

Berlin - Eine offenbar vergessene Handtasche auf einer Damentoilette des Flughafens Berlin-Schönefeld hat am Montagmittag für Wirbel gesorgt.

Die Tasche wurde am Mittag in einer Damentoilette entdeckt, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte. Wegen Verdachts auf eine Bombe musste zeitweise das gesamte Terminal A und die Zufahrt zum Flughafen gesperrt werden. Um 14.30 Uhr konnten die Entschärfungsexperten der Bundespolizei jedoch Entwarnung geben: In der Tasche befanden sich demnach nur "unbedenkliche Gegenstände".

Laut einem Flughafen-Sprecher kam es im Terminal A von 12.20 Uhr bis 14.30 Uhr zu Einschränkungen; teilweise musste der Terminal ganz gesperrt werden. Der Flugbetrieb sei aber "nicht nennenswert beeinträchtigt" worden, sagte der Sprecher. Verspätungen auf Grund des Einsatzes schloss er dennoch nicht aus.

afp/dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko
Playa del Carmen - Bei einem internationalen Musikfestival im beliebten Badeort Playa del Carmen in Mexiko sind mehrere Menschen bei einer Schießerei getötet worden.
Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko
Unbekannte werfen Steine auf Züge
Köln - Unbekannte haben in Köln vorbeifahrende Bahnen mit Steinen beworfen und dabei mindestens sechs Fern- und Regionalzüge beschädigt. Die Polizei ermittelt.
Unbekannte werfen Steine auf Züge
Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft
Berlin - Vor etwas mehr als zehn Jahren machte Eisbär Knut Schlagzeilen. Jetzt hat der Berliner Zoo einen neuen Eisbären - er soll endlich einen Namen bekommen.
Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft
Fast 4800 Dänen wollen anders heißen
Kopenhagen - Der beliebteste Vorname in Dänemark wird immer unbeliebter. Das zeigen Daten aus dem Nachbarland. Dort wollten fast 5000 Menschen im vergangenen Jahr ihren …
Fast 4800 Dänen wollen anders heißen

Kommentare