Vier Menschen verletzt

Bombenanschlag auf U-Bahn in Chile

Santiago de Chile - In einer U-Bahn-Station in Santiago de Chile sind zwei Geräuschbomben explodiert. Dabei wurden vier Menschen verletzt. Es ist nur einer von mehreren Anschlägen.

Zwei Geräuschbomben haben in Chile nach dem Anschlag in einer U-Bahn-Station vom Montag vier Menschen leicht verletzt. Eine der Explosionen gab es am Mittwoch in einer Toilette eines Einkaufszentrums in Viña del Mar und die andere am Vorabend in einem Supermarkt in der Stadt, wie der Sender Radio Cooperativa berichtete. Am Montag waren 14 Menschen bei einer Detonation in der U-Bahn von Santiago de Chile zum Teil schwer verletzt worden. Die Täter sind bislang unbekannt. Die Behörden baten um internationale Unterstützung, erklärte am Mittwoch der Staatsanwalt Raúl Guzmán.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bus in Brand geraten
Probleme mit dem Motor und Rauch im Fahrzeug - ein fahrender Bus hat auf der Bundesstraße zu brennen begonnen. Die Insassen mussten die Scheiben einschlagen, um sich zu …
Bus in Brand geraten
Wer hat diesen Grusel-Kopf gesehen? Polizei bittet um Hilfe
Unbekannte haben am vergangenen Wochenende aus einem Museum im Bremer Stadtteil Vegesack einen indianischen Schrumpfkopf gestohlen.
Wer hat diesen Grusel-Kopf gesehen? Polizei bittet um Hilfe
Prozess wirft Schlaglicht auf "Autoposer"
Vor einem Jahr sorgt in Mannheim ein Verkehrsunfall für Schlagzeilen. Ein sogenannter Autoposer ohne Führerschein prallt mit einem Sportwagen gegen Autos und ein Haus. …
Prozess wirft Schlaglicht auf "Autoposer"
Streit um sogenannte Bierbikes vor Gericht
Rollende Partytheke oder sportliches Sightseeing? An den Riesenfahrrädern mit Bierfass an Bord scheiden sich die Geister. Der Betreiber in Berlin darf die Gefährte nicht …
Streit um sogenannte Bierbikes vor Gericht

Kommentare