"Werden alles hochjagen"

Bombenalarm! Flugzeug nach Paris kehrt um

Paris - Großer Schreck für die Reisenden eines Flugzeugs nach Paris: Eine Passagierin hatte das Gespräch zweier anderer Fluggäste belauscht - und das gab Anlass zur Sorge. Das Flugzeug drehte um.

Nach einem Bombenalarm ist ein Flugzeug auf dem Weg von der Karibikinsel Martinique nach Paris wieder umgekehrt. Vier Menschen seien nach der Landung in Fort-de-France in Polizeigewahrsam genommen worden, hieß es am Montag aus Polizeikreisen. Die Anti-Terror-Staatsanwaltschaft in Paris übernahm die Ermittlungen.

Einem Sprecher der Fluggesellschaft Air Caraïbes zufolge hatte eine Frau ein Gespräch von zwei Männern mitgehört, die am Sonntagabend in der Reihe vor ihr in dem Flugzeug mit 344 Passagieren an Bord saßen. Laut einem Mitreisenden sprachen die beiden Arabisch und sagten, dass sie "alles hochjagen" wollten, wenn "alle schlafen".

Einer der beiden Männer soll dann zu dem anderen gesagt haben: "Stelle deine Uhr gleich." Die junge Frau soll daraufhin die Besatzung informiert haben. Der Pilot beschloss nach einer Stunde Flug, nach Martinique zurückzukehren. Bei einer Durchsuchung der Maschine nach der Landung durch Sprengstoffexperten wurde aber nichts gefunden.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt
Manchester: Bei einem Konzert von Ariana Grande gab es offenbar mindestens eine Explosion. Die Polizei hat 19 Tote bestätigt.
Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
In Afrika trennten sich mit der Entwicklung der ersten Vormenschen die Wege von Menschen und Menschenaffen - das nehmen viele Experten an. Es könnte aber auch ganz …
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Damit hätte wohl niemand gerechnet: Ein kleines Mädchen möchte mit ihrer Familie die Seelöwen an einem Pier in Vancouver füttern. Plötzlich taucht eines der Tiere auf …
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser

Kommentare