Bombenanschlag in Türkei - viele Tote

Ankara - Bei einer Bombenexplosion im Südosten der Türkei sind am Dienstag fünf Polizisten und drei Zivilpersonen getötet worden, darunter ein vierjähriges Mädchen.

Das Ziel des Anschlags in der Stadt Güroymak in der Provinz Bitlis war vermutlich ein Polizeifahrzeug, wie ein Behördensprecher sagte. Die Zivilpersonen seien in einem Lastwagen dahinter gefahren. Der Anschlag ereignete sich wenige Stunden nach einer Serie von Polizeirazzien gegen Dutzende mutmaßliche Anhänger kurdischer Rebellen im ganzen Land. Die getöteten Zivilpersonen gehörten alle einer Familie an. Neben dem vierjährigen Mädchen wurde auch ein 13 Jahre alter Junge getötet.

Drei weitere Menschen wurden bei der Explosion verletzt. Bei einem weiteren Bombenanschlag in der Provinz Mardin im Südosten der Türkei wurde laut Behördenangaben ein Soldat verletzt. In der Region ist es in den vergangen Monaten vermehrt zu Anschlägen mutmaßlicher kurdischer Rebellen gekommen, die für mehr Autonomie in der Türkei kämpfen. Dabei wurden seit Mitte Juli Dutzende Sicherheitskräfte und mindestens 18 Zivilpersonen getötet. Seit 1984 fielen dem Konflikt zehntausende Menschen zum Opfer.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphones können Kinder krank machen
Kicken statt Klicken, Paddeln statt Daddeln: Geht es nach Experten, sollten Smartphones für Kinder weniger wichtig sein als Sport und Spiel im Freien. Die Realität sieht …
Smartphones können Kinder krank machen
Salz, Zucker und Fett: Fertigprodukte sollen gesünder werden
Was steckt eigentlich in der Quarkspeise? Im Kampf gegen "Dickmacher" will die Regierung Hersteller dazu bewegen, Zutaten zu verändern.
Salz, Zucker und Fett: Fertigprodukte sollen gesünder werden
Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus
Jeder kennt sein Gesicht - und irgendwie auch nicht. Denn aus dem kleinen Jungen auf der Kinderschokoladen-Verpackung ist ein heißer Kerl geworden!
Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus
Prozess um Hagener Unfall: Angeklagter bestreitet Rennen
Zwei Autos rasen durch Hagen, es kommt zu einem folgenschweren Unfall. Haben sich die beiden Fahrer ein illegales Rennen geliefert? Einer der Angeklagten bestreitet …
Prozess um Hagener Unfall: Angeklagter bestreitet Rennen

Kommentare