1. Startseite
  2. Welt

Bombenanschlag auf zwei Busse in Israel

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

- Tel Aviv - Bei einem Doppelanschlag auf Busse in der israelischen Wüstenstadt Beerschewa sind am Dienstag zwölf Menschen getötet worden. Dies meldeten israelische Medien unter Berufung auf Sanitäter.

Einer der Busse sei in Flammen aufgegangen. Krankenwagen rasten zum Ort des Anschlags. Eine Reporterin sprach von einem «sehr schweren Anschlag». Am Morgen hatte die israelische Armee einen Selbstmordanschlag am Eres-Kontrollübergang zwischen Israel und dem Gazastreifen verhindert.

Israelische Medien berichteten, ein Palästinenser sei mit einem am Körper versteckten Sprengsatz in den Bereich des Eres-Industriegebiets gekommen. Sein verdächtiges Verhalten erregte den Berichten zufolge die Aufmerksamkeit der Soldaten, die ihn nach Warnschüssen festnahmen, bevor er die Bombe zünden konnte.

Seit Jahresbeginn haben Palästinenser am Eres-Übergang mehrere Selbstmordanschläge verübt. Das örtliche Industriegebiet, in dem zahlreiche Palästinenser arbeiten, wurde daraufhin immer wieder geschlossen.

Auch interessant

Kommentare