Ein Flugzeug muss nach einer Bombendrohung durchsucht werden. (Symbolbild)
1 von 1
Ein Flugzeug muss nach einer Bombendrohung durchsucht werden. (Symbolbild)

Auch Sprengstoffspürhunde im Einsatz

Bombendrohung: Flugzeug nach Landung durchsucht

Newark - Ein Flugzeug muss am Flughafen durchsucht werden. Zuvor hatte ein Unbekannter gedroht, eine Bombe zu zünden. Auch Sprengstoffspürhunde sin im Einsatz.

Ein aus London gelandetes Passagierflugzeug mit rund 220 Menschen an Bord ist nach einer Bombendrohung am Flughafen von Newark im US-Staat New Jersey durchsucht worden. Die Bombendrohung habe von einem Anrufer mit männlicher klingender Stimme gestammt, sagte ein Strafverfolger der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. Polizei, FBI und weitere Behörden umstellten die Maschine, die zur Durchsuchung am Flughafen auf einen abgelegenen Platz geleitet wurde, wie Polizeisprecher Joseph Pentangelo sagte. Auch Sprengstoffspürhunde seien im Einsatz. In vergangenen Jahren hatte es im Raum New York mehrfach Bombendrohungen gegeben, die sich als unecht herausstellten.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

"Egon" macht Platz für "Brigitta" mit Sonne oder Nebel
Sturmtief "Egon" bleibt Wintersportlern in schlechter Erinnerung. Orkanböen, umgestürzte Bäume, gesperrte Liftanlagen - Pistenspaß hört sich anders an. Aber nun sieht es …
"Egon" macht Platz für "Brigitta" mit Sonne oder Nebel
Sturmtief "Egon" sorgt für Chaos
Offenbach - Das Tief "Egon" bringt am Freitag Schnee und Sturm nach Deutschland. In der Nacht und am Morgen gab es Unfälle, gesperrte Strecken und Stromausfälle.
Sturmtief "Egon" sorgt für Chaos
So viele Unfälle mit Pedelecs in Deutschland wie noch nie
Immer öfter passieren Unfälle mit Fahrradfahrern, die mit Elektromotor unterwegs sind. 2016 wurde ein neuer Höchststand erreicht. Was steckt dahinter?
So viele Unfälle mit Pedelecs in Deutschland wie noch nie
Schwere Überflutungen in Thailand - Bilder
Bangkok - Nach heftigen Regenfällen und Überschwemmungen im Süden Thailands sind bisher mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen.
Schwere Überflutungen in Thailand - Bilder

Kommentare