Am Bahnhof gefasst

Bombendrohung in Fulda: Verdächtiger verhaftet

Fulda - Nach der Bombendrohung gegen den Bahnhof Fulda am vergangenen Freitag ist ein Verdächtiger festgenommen worden.

Der 42-Jährige sei am Dienstagabend an dem Bahnhof gefasst worden, teilten die Berliner Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch gemeinsam mit. Er habe keinen Widerstand geleistet. Zu den Tatvorwürfen habe er sich zunächst nicht geäußert. Der Mann war den Angaben zufolge im April nach achtjähriger Haft aus dem Gefängnis entlassen worden.

Der Verdächtige soll am vergangenen Freitag anonym bei der Konzernzentrale der Deutschen Bahn in Berlin angerufen und behauptet haben, er habe im Bahnhof Fulda eine Bombe deponiert. Daraufhin wurde der Bahnhof evakuiert und der Zugverkehr eingestellt. Spezialisten suchten mit Hunden nach einem Sprengsatz, gaben aber nach etwa einer Stunde Entwarnung. Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft vom Mittwoch wird der Mann nach Berlin gebracht, um dort dem zuständigen Haftrichter vorgeführt zu werden.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sexy Model spielt mit Baby-Löwen - und bereut es sofort
Eine schöne Frau spielt mit einem Baby-Löwen und muss schnell feststellen, dass das vielleicht keine gute Idee war. 
Sexy Model spielt mit Baby-Löwen - und bereut es sofort
Lotto am Samstag 24.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 24.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen.
Lotto am Samstag 24.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Eltern geschockt: Modekette verkauft Badeanzug mit barbusiger Arielle
Eine Modekette produzierte Badeanzüge für Kinder mit der beliebten Meerjungfrau Arielle als Motiv. Doch auf den Kinderklamotten waren die blanken Brüste von Arielle zu …
Eltern geschockt: Modekette verkauft Badeanzug mit barbusiger Arielle
Monster-Schnecke gefilmt: Sind diese Aufnahmen echt?
Gerade läuft es vielen Menschen kalt den Rücken herunter: Im Netz sorgt ein Video einer riesigen Schnecke für Gänsehaut und Angstzustände. 
Monster-Schnecke gefilmt: Sind diese Aufnahmen echt?

Kommentare