Am Bahnhof gefasst

Bombendrohung in Fulda: Verdächtiger verhaftet

Fulda - Nach der Bombendrohung gegen den Bahnhof Fulda am vergangenen Freitag ist ein Verdächtiger festgenommen worden.

Der 42-Jährige sei am Dienstagabend an dem Bahnhof gefasst worden, teilten die Berliner Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch gemeinsam mit. Er habe keinen Widerstand geleistet. Zu den Tatvorwürfen habe er sich zunächst nicht geäußert. Der Mann war den Angaben zufolge im April nach achtjähriger Haft aus dem Gefängnis entlassen worden.

Der Verdächtige soll am vergangenen Freitag anonym bei der Konzernzentrale der Deutschen Bahn in Berlin angerufen und behauptet haben, er habe im Bahnhof Fulda eine Bombe deponiert. Daraufhin wurde der Bahnhof evakuiert und der Zugverkehr eingestellt. Spezialisten suchten mit Hunden nach einem Sprengsatz, gaben aber nach etwa einer Stunde Entwarnung. Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft vom Mittwoch wird der Mann nach Berlin gebracht, um dort dem zuständigen Haftrichter vorgeführt zu werden.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil im Prozess um tödliche Teufelsaustreibung erwartet
Frankfurt/Main (dpa) - Im Prozess um eine tödliche Teufelsaustreibung in einem Frankfurter Hotel wird heute das Urteil erwartet. Bei dem Exorzismus war im Dezember 2015 …
Urteil im Prozess um tödliche Teufelsaustreibung erwartet
15.000-Volt-Leitung stürzt in Hamburg auf ICE
Hamburg - Eine 15.000-Volt-Oberleitung ist am Sonntagabend im Hamburger Hauptbahnhof gerissen und auf einen einfahrenden ICE gestürzt. Ein Teil der mehr als 400 …
15.000-Volt-Leitung stürzt in Hamburg auf ICE
„Falcon 9“ mit Nachschub auf dem Weg zur ISS
Cape Canaveral - Die sechs Astronauten der ISS dürfen sich auf Nachschub freuen. Am Mittwoch sollen mit der Dragon-Raumfähre von SpaceX 2,75 Tonnen Fracht bei ihnen …
„Falcon 9“ mit Nachschub auf dem Weg zur ISS
Zwei Jungen getötet: Haftbefehl gegen Vater erlassen
Vaihingen/Enz - Eine Mutter will ihre beiden Kinder abholen - und findet deren Leichen. Noch am Ort wird der Vater der Jungen festgenommen.
Zwei Jungen getötet: Haftbefehl gegen Vater erlassen

Kommentare