+

Mann festgenommen

Bombendrohung gegen Lufthansa-Flug

Prag - Bombenpanik in Prag: Nach einer anonymen Drohung ist am Freitag in der Hauptstadt der Tschechischen Republik eine aus Frankfurt kommende Lufthansa-Maschine durchsucht worden.

Wie eine Polizeisprecherin sagte, hatte am Freitagmorgen ein Mann bei der tschechischen Fluggesellschaft CSA angerufen und gesagt, dass an Bord der Maschine Terroristen mit einer Bombe seien. Das mit 142 Passagieren besetzte Flugzeug, das sich kurz vor der Landung befand, sei jedoch sicher gelandet. Einem Bericht des tschechische Rundfunk zufolge wurde die Maschine in einem Sicherheitsbereich geparkt. Die Behörden überprüften danach Gepäck und Personalien der Fluggäste. Gefunden wurde nach Angaben der Lufthansa in Frankfurt nichts.

Der Mann konnte über sein Telefon geortet und in Pilsen aufgespürt werden. Er ist offensichtlich psychisch gestört. Das Flugzeug wurde nach zwei Stunden wieder freigegeben und sollte noch am Freitag nach Frankfurt zurückkehren.

dpa/afp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Türsteher lässt Kronprinzen nicht in Bar - doch der kommt mit Verstärkung zurück
Der Prinz soll am Wochenende beim Versuch, eine Bar zu betreten, am Eingang abgewiesen worden sein. Doch er kam zurück. 
Türsteher lässt Kronprinzen nicht in Bar - doch der kommt mit Verstärkung zurück
Tote bei Erdbeben auf italienischer Urlaubsinsel Ischia
Es ist mitten in der Hochsaison, die italienische Insel Ischia voller Touristen. Da erschüttert sie ein Erdbeben. Panik kommt auf. Es gibt auch Opfer. Die Retter bemühen …
Tote bei Erdbeben auf italienischer Urlaubsinsel Ischia
Erdbeben auf italienischer Urlaubsinsel Ischia: Mehrere Tote
Es ist mitten in der Hochsaison, die italienische Insel Ischia voller Touristen. Da erschüttert sie ein Erdbeben. Panik kommt auf. Es gibt auch Opfer. Die Retter bemühen …
Erdbeben auf italienischer Urlaubsinsel Ischia: Mehrere Tote
Schweizer Pärchen im Ausland beraubt, gefoltert und verscharrt
Ein Schweizer Pärchen landete am Samstag am Flughafen Mombasa. Wenig später sind beide tot. Ein brutales Verbrechen. 
Schweizer Pärchen im Ausland beraubt, gefoltert und verscharrt

Kommentare