Verdächtiger verhört

Bombendrohungen gegen Arbeitsagenturen in NRW

Gelsenkirchen - Bombendrohungen gegen gleich zwei Arbeitsagenturen in Nordrhein-Westfalen haben am Montag die Polizei auf den Plan gerufen. Die Gebäude wurden geräumt.

Die telefonischen Drohungen richteten sich gegen die Arbeitsagenturen in Gelsenkirchen und Wuppertal, wie die Ermittler in beiden Städten mitteilten. In dem Gelsenkirchener Fall hatte der Täter gegen 08.00 Uhr von einem öffentlichen Fernsprecher den Notruf der Polizei angerufen und mitgeteilt, dass innerhalb der "nächsten Stunde" eine Bombe in den Räumen der Arbeitsagentur explodieren werde. Die Polizei sperrte daraufhin das Gebäude vorübergehend ab.

Die Bombendrohung in Wuppertal ging gegen 09.30 Uhr bei der örtlichen Arbeitsagentur ein. Bei der Räumung des Gebäudes durch die Polizei fiel den Beamten ein Mann auf, der sich verdächtig benahm. Er wurde am Nachmittag von den Ermittlern vernommen.

In beiden Fällen ergaben Durchsuchungen der Gebäude keine Hinweise auf einen Sprengsatz. Unklar blieb zunächst, ob zwischen den Bombendrohungen ein Zusammenhang bestand. 

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
In Afrika trennten sich mit der Entwicklung der ersten Vormenschen die Wege von Menschen und Menschenaffen - das nehmen viele Experten an. Es könnte aber auch ganz …
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Damit hätte wohl niemand gerechnet: Ein kleines Mädchen möchte mit ihrer Familie die Seelöwen an einem Pier in Vancouver füttern. Plötzlich taucht eines der Tiere auf …
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern
Wenn die Partys ausschweifender werden als gedacht, hilft am nächsten Tag nur eines: Im Bett bleiben - und dazu am besten noch ein richtig fettiges Essen. Das dachte …
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern

Kommentare