+
Eine entschärfte 250-Kilo-Bombe hängt am 12. Mai 2015 in Oranienburg am Kranhaken. Nun muss eine weitere Weltkriegsbombe entschärft werden.

7 Kilometer Sperrkreis

Bombenentschärfung in Oranienburg: 12 000 Anwohner betroffen

Oranienburg - Wegen einer Bombenentschärfung im brandenburgischen Oranienburg müssen heute rund 12 000 Einwohner ihre Häuser vorübergehend verlassen.

Es ist der 195. Blindgänger, der in der Stadt nach der Wende entdeckt wurde. Im Sperrkreis von einem Kilometer um den Fundort liegen ein Krankenhaus, ein Altenheim, sieben Kitas und Horte, fünf Schulen und zwei Bahnhöfe des S- und Regionalbahnverkehrs. Im Falle einer erfolgreichen Entschärfung der Bombe soll die Sperrung laut Ordnungsamt gegen 15.30 Uhr wieder aufgehoben werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Wenn eine Drohne in ein Triebwerk gerät, drohen tödliche Unfälle. Bislang gab es noch kein solches Unglück. Aber die Gefahr steigt.
Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Streit um Hitler-Glocke: Aussagen haben keine rechtliche Folgen
Umstrittene Äußerungen über die sogenannte Hitler-Glocke von Herxheim am Berg und über den Nationalsozialismus haben für den ehemaligen Bürgermeister des pfälzischen …
Streit um Hitler-Glocke: Aussagen haben keine rechtliche Folgen
Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht
Der Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht. Nach der Zurückstufung auf Stufe vier ist das Auge des Hurrikans nahe der Stadt Yabuoca auf die Insel getroffen.
Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht
Mann verwechselt Post mit Polizeirevier
Für Gelächter hat am Mittwoch ein Mann in Pforzheim gesorgt. Er wollte sein Paket in einem Polizeirevier abgeben.
Mann verwechselt Post mit Polizeirevier

Kommentare