+
Die Bombe im Dortmund-Ems-Kanal wird gesprengt.

Bombensprengung lässt Wasserfontäne aufsteigen

Münster - Eine im Dortmund-Ems-Kanal feststeckende Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Sonntag in Münster kontrolliert gesprengt worden.

Die Aktion sei problemlos verlaufen, sagte eine Sprecherin der Stadt. "Es gab eine etwa 30 Meter hohe Wasserfontäne." In einem Radius von 300 Metern war der Sprengbereich gesperrt, die Schifffahrt wurde gestoppt. Die Fliegerbombe war bei einer gezielten Suche nach Blindgängern etwa sechs Meter tief im Grund des Kanals entdeckt worden. Die Detonation ging offenbar auch für die Wasserbewohner glimpflich aus: "Drei tote Fische", meldete die Stadt in einer Zwischenbilanz.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrüger erschummelt 45.000 Euro mit einer Pfandflasche - und kriegt nun große Ehre
Weil er dringend Geld brauchte, hat ein Mann in Köln einen dreisten Trick angewandt. Mit einer einzigen Pfandflasche erschummelte er 45.000 Euro. Jetzt wird ihm noch …
Betrüger erschummelt 45.000 Euro mit einer Pfandflasche - und kriegt nun große Ehre
Pittbull tötet drei Wochen altes Baby
Grand Rapids - Eine entsetzliche Tragödie hat im US-Bundesstaat Michigan einem erst drei Wochen alten Baby das Leben gekostet. Die kleine Susannah wurde von ihrer Mutter …
Pittbull tötet drei Wochen altes Baby
Explosion bei Munitionssammler löst Großeinsatz aus
Ein Mann kauft scharfe Weltkriegsmunition auf Flohmärkten und sammelt sie. Auf seinem Grundstück bewahrt er die Sprengkörper in einer Kiste auf. Dann kam die Hitze.
Explosion bei Munitionssammler löst Großeinsatz aus
Fire Challenge: Siebenjähriger erleidet bei Mutprobe schwere Verbrennungen
In der Schweiz verletzten sich drei Jugendliche beim Spiel mit dem Feuer schwer. Anscheinend ging es um eine Mutprobe. 
Fire Challenge: Siebenjähriger erleidet bei Mutprobe schwere Verbrennungen

Kommentare