+
Bereits gestern explodierte eine Bombe in der Türkei bei der acht Opfer verletzt wurden.

Bombenterror: Nächster Anschlag in der Türkei

Ankara - Keine 24 Stunden nach dem Anschlag in Istanbul ist in der Türkei eine weitere Bombe detoniert. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden zwei Menschen verletzt.

Zwei Verletzte bei Bombenanschlag in der Türkei Ankara (dapd).

Bei einer Bombenexplosion vor einer Militärunterkunft im Südosten der Türkei sind am Freitag zwei Menschen verletzt worden.

Erst am Donnerstag war in Istanbul während des morgendlichen Berufsverkehrs eine an einem Fahrrad angebrachte Bombe in der Nähe einer Bushaltestelle explodiert. Acht Menschen wurden bei dem Anschlag verletzt, hinter dem die Regierung kurdische Separatisten vermutet.

Vor den Wahlen am 12. Juni werden die Forderungen der Türken nach Autonomie immer lauter. Ein inhaftierter kurdischer Rebellenführer drohte der türkischen Regierung mit weiteren Konflikten, sollte diese nicht zu Verhandlungen bereit sein.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosion in Mehrfamilienhaus verletzt sechs Menschen
Offenbar unsachgemäßer Umgang mit Gaskartuschen hat in einem Mehrfamilienhaus in Flensburg eine Explosion ausgelöst. Sechs Menschen wurden dabei am späten Sonntagabend …
Explosion in Mehrfamilienhaus verletzt sechs Menschen
Illegales Autorennen? Mutmaßliche Raser in Hagen vor Gericht
Zwei Autos rasen durch Hagen, prallen schließlich in den Gegenverkehr. Jetzt wird der folgenschwere Unfall vor Gericht verhandelt. Sind die beiden Angeklagten ein …
Illegales Autorennen? Mutmaßliche Raser in Hagen vor Gericht
Temperaturrekord vom Sonntag kippelt schon
Der bisherige Hitzerekord des Jahres wurde am Samstag geknackt - und am Sonntag gleich wieder überboten. Aber auch dieser wackelt schon.
Temperaturrekord vom Sonntag kippelt schon
Tote bei Massenpanik in Honduras
Tegucigalpa (dpa) - Bei einer Massenpanik vor dem Endspiel um die Fußballmeisterschaft von Honduras sind am Nationalstadion in Tegucigalpa mindestens fünf Menschen ums …
Tote bei Massenpanik in Honduras

Kommentare