44 Menschen in Gefahr

Bonbon verursacht Busunglück

Geeste - Weil sich der Fahrer an einem Bonbon verschluckte, ist ein Reisebus mit 44 Fahrgästen auf der Autobahn 31 von der Fahrbahn abgekommen.

Bei dem Unfall in der Nähe des emsländischen Geeste wurden fünf Menschen am Samstagmittag leicht verletzt, wie die Polizei in Lingen mitteilte. Als der 57 Jahre alte Fahrer von dem verschluckten Bonbon einen heftigen Hustenanfall bekam, verlor er die Kontrolle über den Bus. Das Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab, überfuhr mehrere Verkehrsschilder und kam im Seitenraum zum Stehen.

Vier Fahrgäste und der Fahrer wurden von Glassplittern der beschädigten Frontscheibe verletzt. Die Passagiere waren auf der Fahrt von Norddeich in Richtung Bochum.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätselhafte Serie: 30 Morde in 24 Stunden
Belém - Eine rätselhafte Serie von 30 Morden an einem Tag hat die Sicherheitsbehörden in der nordostbrasilianischen Stadt Belém in Alarmstimmung versetzt.
Rätselhafte Serie: 30 Morde in 24 Stunden
Australien: Taucher bei Haiangriff schwer verletzt
Sydney - Ein Taucher ist am australischen Great Barrier Reef von einem Hai angegriffen und schwer verletzt worden.
Australien: Taucher bei Haiangriff schwer verletzt
Berghotel-Unglück: Suche nach Verschütteten geht weiter
Rom -Der Papst schickt eine emotionale Botschaft in die Abruzzen: „Danke für Eure Nähe, für Eure Arbeit, für Eure konkrete Hilfe. Grazie“, ruft er den Rettungskräften …
Berghotel-Unglück: Suche nach Verschütteten geht weiter
Nach Bus-Tragödie: Ermittlung bei Reiseunternehmen
Budapest - Nach dem schweren Unfall eines ungarischen Busses in Norditalien ermittelt die ungarische Polizei beim betroffenen ungarischen Reiseunternehmen.
Nach Bus-Tragödie: Ermittlung bei Reiseunternehmen

Kommentare