Auf Boot eingeschlafen: Frau ertrinkt vor Chile

Santiago de Chile - Eine junge Chilenin ist im Pazifik ertrunken nachdem sie einem Boot eingeschlafen und vom Ufer abgetrieben war.

Rettungskräfte suchten vergeblich nach der Frau, die am Montagabend über ihr Handy um Hilfe gerufen hatte, wie der Rundfunksender Bío Bio berichtete. Sie habe getrunken und sei im Hafen bei Corral auf einem Boot eingeschlafen, erklärte sie. Als die Frau aufwachte, sei das südchilenische Festland nicht mehr zu sehen gewesen. Das Boot habe keine Ruder an Bord gehabt.

Zwei Schnellboote der Marine suchten nach der Frau. Doch erst am Dienstagmittag (Ortszeit) wurde ihre Leiche vier Seemeilen von der Küste entfernt von einem Hubschrauber aus entdeckt. Nicht weit entfernt fand sich auch das Boot mit den Stiefeln der Frau. Sie habe wahrscheinlich versucht, schwimmend das Ufer zu erreichen, erklärte dem Rundfunksender der Hafenkapitän von Corral, Osvaldo Cuadra.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Zwangsjacke der Geschlechterrollen" kann krank machen
Geschlechterrollen - und klischees gibt es überall auf der Welt. Prägt das auch schon sehr junge Menschen? Forscher haben Kindern an der Schwelle zur Pubertät zugehört.
"Zwangsjacke der Geschlechterrollen" kann krank machen
Wissenschaftler: Lage der Sprache Deutsch ist gut
Sprachen verändern sich ständig. Forscher halten den Wandel für nicht zu stoppen. Ausgewählte Sprachformen sind nun für einen neuen Bericht zur Lage des Deutschen …
Wissenschaftler: Lage der Sprache Deutsch ist gut
Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Vor genau 32 Jahren kamen bei einem Erdbeben fast 10.000 Menschen in Mexiko ums Leben. Am Jahrestag bebt es wieder heftig in dem Land. Es gibt viele Todesopfer. …
Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Verrückt: Papagei gibt bei Amazon Online-Bestellung auf
Buddy heißt der Papagei einer in London lebenden Familie. Dass Buddy ganz schön clever ist, bewies ein Paket, das der Familie geliefert wurde.
Verrückt: Papagei gibt bei Amazon Online-Bestellung auf

Kommentare