Rettungsschwimmer finden Leiche

Boot auf See in Flammen: Junge (7) stirbt

Berlin - Ein siebenjähriger Junge ist bei einem Bootsbrand in Berlin ums Leben gekommen.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, entdeckten Rettungsschwimmer das brennende Boot kurz nach Mitternacht auf dem Langen See in Köpenick. Sie zogen einen 33 Jahre alten Mann schwer verletzt aus dem Wasser. Kurz darauf fand die Feuerwehr die Leiche des Jungen. Sein 33 Jahre alter Vater wurde in eine Klinik gebracht. Ermittler gehen von einem technischen Defekt als Unglücksursache aus.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fastenzeit beginnt - Aschermittwoch beendet Karneval
Köln/Düsseldorf - Am Aschermittwoch ist alles vorbei - zumindest, was den Karneval betrifft. Jetzt ist ein paar Monate Pause mit dem närrischen Treiben, ehe es im …
Fastenzeit beginnt - Aschermittwoch beendet Karneval
Künstler verbringt eine Woche in tonnenschwerem Felsbrocken
Paris - Extremerfahrungen als Kunst: Das ist das Metier von Abraham Poincheval. Jetzt hat sich der 44-Jährige eine Woche lang in einen Felsbrocken einsperren lassen, und …
Künstler verbringt eine Woche in tonnenschwerem Felsbrocken
24-Jähriger gesteht Tötung von Großmutter und Polizisten
Frankfurt (Oder) - In Brandenburg sitzt der Schock tief nach der Schreckenstat gegen zwei Polizisten und eine Großmutter. Der Verdächtige war der Justiz wegen …
24-Jähriger gesteht Tötung von Großmutter und Polizisten
Generation Glück: Mehrheit der Senioren sieht Leben positiv
Altersarmut? Einsamkeit? Fehlanzeige bei den meisten Senioren in Deutschland, die von Meinungsforschern für eine Altersstudie befragt wurden. Dennoch zeigt sich eine …
Generation Glück: Mehrheit der Senioren sieht Leben positiv

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare