+
Die Küstenwache versucht, die Nationalität der Leichen herauszufinden. Foto: Kyodo

Vermutlich Nordkoreaner

Boot mit Leichen vor Japan entdeckt

Ein Holzboot mit mehreren möglicherweise nordkoreanischen Toten ist an die Küste Nordjapans getrieben. Wie japanische Medien meldeten, hatten Anwohner das Boot schon am Sonntag bei der Polizei gemeldet.

Tokio - Die Küstenwache versuche derzeit, die Nationalität der acht Leichen herauszufinden. Erst vergangene Woche war in derselben Provinz Akita ein Holzboot mit acht Männern gestrandet. Sie gaben an, aus Nordkorea zu stammen. Beim Fischen habe es Probleme mit ihrem Boot gegeben.

Vor zwei Jahren waren ebenfalls mysteriöse Leichen auf Schiffen vor Japans Küste entdeckt worden. Auch damals soll es sich bei den verwesenden Toten um Nordkoreaner gehandelt haben, die beim Fischen waren und abgetrieben wurden. Aus dem isolierten kommunistischen Land gibt es immer wieder Berichte über Hungersnöte.

Dass Schiffe mit Leichen vor Japan gesichtet wurden, sei an sich nichts Neues, hatte damals ein Sprecher der Küstenwache erklärt. Erst vor wenigen Tagen hatte Japans Küstenwache drei in Seenot geratene Nordkoreaner gerettet. Sie wurden einem anderen nordkoreanischen Schiff übergeben.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Extreme Prognosen: Droht uns bald heftiger Wintereinbruch? So sehen es Experten
Eisige Kälte mit nassem Schneematsch oder warmer goldener Herbst: Die Wetterprognosen für Anfang November gehen stark auseinander. 
Extreme Prognosen: Droht uns bald heftiger Wintereinbruch? So sehen es Experten
Frau schickt vermeintlich harmloses Foto an die Eltern - Vater sieht sofort peinliches Detail
Sie wollte ihrer Mutter nur ein süßes Urlaubsfoto schicken, doch ein kleines Detail übersah die junge Frau. Ihr Tweet dazu ging im Netz viral.
Frau schickt vermeintlich harmloses Foto an die Eltern - Vater sieht sofort peinliches Detail
Eingesperrte Familie in Holland: Vater hatte „verrückte Ideen“ - dafür flog er sogar aus einer Sekte
In Holland hat die Polizei eine Familie in isolierten Räumen eines Bauernhofs entdeckt. Der Wirt bringt brisante Details ans Licht, ein 58-jähriger Österreicher ist in …
Eingesperrte Familie in Holland: Vater hatte „verrückte Ideen“ - dafür flog er sogar aus einer Sekte
Mindestens 15 Tote bei Dammbruch in Russland
Schetinkino (dpa) - Mindestens 15 Menschen sind bei einem Dammbruch in der sibirischen Region Krasnojarsk in Russland ums Leben gekommen.
Mindestens 15 Tote bei Dammbruch in Russland

Kommentare