Schüler retten sich aus brennendem Schulbus

Borken - Aus einem brennenden Schulbus sind 54 Schüler in Nordrhein-Westfalen geflüchtet. Angesichts der Flammen im Bus erlebten die Schüler dramatische Minuten.

Die Flammen schlugen schon aus dem Wagenboden, als sich die jungen Fahrgäste am Dienstag in Borken ins Freie retteten. Weil sich vor den Türen die Schüler stauten, traten einige von ihnen Fenster ein und kletterten hinaus. Dabei verletzten sich zwei Schüler. Ein 18-Jähriger musste seine Schnittwunden im Krankenhaus versorgen lassen.

Der Bus war unterwegs zum Gymnasium in Burlo, als Schüler und der 64 Jahre alte Fahrer Qualm im Bus bemerkten, berichtete die Polizei. Die Brandursache ist noch unklar. Der Sachschaden wird auf 70 000 Euro geschätzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bombendrohung: Zug gestoppt und geräumt
Nachdem bei der polnischen Staatsbahn eine ernstzunehmende Bombendrohung einging, reagierte das zuständige Kommando sofort und evakuierte den Zug.
Nach Bombendrohung: Zug gestoppt und geräumt
Wahnsinns-Fund: Eineinhalb Tonnen reines Kokain entdeckt
Mit dieser Entdeckung hätten belgische Polizei in Ostende wohl im Traum nicht gerechnet: Die Beamten stießen auf eineinhalb Tonnen reines Kokain im Schätzwert von 225 …
Wahnsinns-Fund: Eineinhalb Tonnen reines Kokain entdeckt
Live im TV: Frau bricht sich Ellenbogen bei Armdrück-Show
Der Armdrück-Wettbewerb innerhalb einer argentinischen TV-Show wurde von einem lauten Knacksen unterbrochen. Später war klar: Einer Kandidatin wurde live im TV der Arm …
Live im TV: Frau bricht sich Ellenbogen bei Armdrück-Show
Das perfekte Lächeln: Weniger kann mehr sein
Manch einer grinst von einem Ohr zum anderen, ein anderer verzieht nur leicht die Mundwinkel nach oben. Was besser ankommt? Kommt ganz drauf an, zeigt eine neue Studie.
Das perfekte Lächeln: Weniger kann mehr sein

Kommentare