Schüler retten sich aus brennendem Schulbus

Borken - Aus einem brennenden Schulbus sind 54 Schüler in Nordrhein-Westfalen geflüchtet. Angesichts der Flammen im Bus erlebten die Schüler dramatische Minuten.

Die Flammen schlugen schon aus dem Wagenboden, als sich die jungen Fahrgäste am Dienstag in Borken ins Freie retteten. Weil sich vor den Türen die Schüler stauten, traten einige von ihnen Fenster ein und kletterten hinaus. Dabei verletzten sich zwei Schüler. Ein 18-Jähriger musste seine Schnittwunden im Krankenhaus versorgen lassen.

Der Bus war unterwegs zum Gymnasium in Burlo, als Schüler und der 64 Jahre alte Fahrer Qualm im Bus bemerkten, berichtete die Polizei. Die Brandursache ist noch unklar. Der Sachschaden wird auf 70 000 Euro geschätzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

Kommentare