+
Dieses Feuerwehr besteht aus 4734 Bierkisten - leere Kisten wohlgemerkt.

Guinness-Rekord?

Feuerwehrauto aus 4734 leeren Bierkästen

Bottrop - Ein Feuerwehrauto aus mehr als 4700 Bierkästen - mit dieser knallroten Konstruktion will eine Freiwillige Feuerwehr aus dem Ruhrgebiet ins „Guinness Buch der Rekorde“.

Die Idee der Truppe aus Bottrop-Feldhausen sei aus Anlass des 75-jährigen Bestehens entstanden, sagte Feuerwehrmann Thomas Schlagkamp am Freitag. Er hatte den Aufbau des Riesenautos koordiniert und will die Unterlagen für die Anerkennung des Rekords am Montag nach London schicken.

Fast 15 Stunden hatten 40 Feuerwehrleute die ohne Inhalt angelieferten 4734 Kästen mit mehr als 16.000 Kabelbindern so fixiert, dass ein Feuerwehrwagen in Übergröße entstand. Rund 16 Meter lang und 6 Meter hoch ist der Bierkistenwagen, er überragt damit reale Modelle erheblich. Zu bewundern ist das Gefährt noch bis Ende Juli. Dann werden die Kästen abgebaut und wieder in den Getränkekreislauf geschleust.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare