Bei Hochzeitsfeier

Bräutigam krankenhausreif geprügelt

Aitrach - Statt seine Frau über die Schwelle zu tragen, hat ein Bräutigam seine Hochzeitsnacht schwer verletzt im Krankenhaus verbracht.

Drei Unbekannte verprügelten den 24-Jährigen sowie weitere Gäste der Feier in Aitrach (Kreis Ravensburg/Baden Württemberg) am frühen Sonntagmorgen, nachdem einer der Täter mit einem Bierkrug vorbeigeradelt war und Alkohol verlangt hatte. Als ihm das verwehrt wurde, kam der Mann mit zwei Kompagnons zurück und drosch auf die Opfer ein.

Der Bräutigam und ein 49-Jähriger kamen ins Krankenhaus nach Memmingen, zwei Menschen wurden zudem leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Da die Täter ihre Gesichter verdeckt hatten, konnten sie unerkannt zu Fuß flüchten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Grausamer Selfie-Wahn: Baby-Delfin musste sterben
Hunderte Selfie-Fans haben an einem Strand in Südspanien den Tod eines Baby-Delfins verursacht.
Grausamer Selfie-Wahn: Baby-Delfin musste sterben

Kommentare